Matchberichte bis 2014

24.10.2014  von Markus Zwahlen
Wettingen 5 – Frick 2 (0:10)
Nach zulezt zwei Niederlagen konnten wir im fünften Spiel der Saison wieder einen Sieg feiern. Die grösste Überraschung an diesem Abend war, dass wir unseren Kassier Nic als Fan in Wettingen Begrüssen durften. Er unterstützte uns auch dann fleissig wenn das Spiel der Fricker nicht frei von Fehlern war. Matthias, Michl und Bernd konnten aber alle Spiele ungefährdet ins trockene bringen. Somit stehen wir nun in der Tabelle wieder Punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften an der Tabellenspitze. Es kristallisiert sich ein Vierkampf um den Gruppensieg heraus, in dem solche Siege gegen die vermendlich schwächeren Gegner wohl äusserst wichtig sein werden.
22.10.2014  von Christoph Zehnder
Zofingen 2 – Frick 1: 8:2
Nach den an sich guten Leistungen (nicht ganz optimalen Resultaten) mussten wir einen kleinen Rückschlag einstecken. Unser Spielniveau war …. wechselhaft und nicht mehr so gut wie in den ersten vier Runden und wir verfehlten unser Ziel eines Auswärtspunktes. Roli musste dreimal dem Gegner gratulieren, während Jürgen und Christoph beide einen Sieg verbuchen konnten, aber zusammen im Doppel auch unterlagen. Erneut haben wir mehr Fünfsätzer verloren als gewonnen: einmal Roli und einmal Christoph verloren im Entscheidungssatz.
13.10.2014  von Markus Zwahlen
AG-Cup: Frick 1 – Alstom Baden 1 (6:4)
In der ersten Runde des AG-Cup waren wir als Aussenseiter gestartet. Da uns der spezielle Spielmodus bei 12 Klassierungspunkten Unterschied auch ein paar Punkte Vorsprung einbrachte, blieben die Spiele dementsprechend spannend. Um es gleich vorwegzunehmen, Matthias riss an diesem Abend die Kohlen aus dem Feuer! Michael (2) und Bernd (1) verspielten im Doppel im fünften Satz den vermeindlich sicheren Sieg nach einem 9:1 Vorsprung :-/. In den darauf folgenden Einzel liessen sie sich aber die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und konnten einen Sieg einfahren. Matthias (3) erwischte einen super Abend und kämpfte die Gegener – C6, C9 und B12 – mit seinem angirffigen Spiel nieder. Selbst bei einem 2:0 Satzrückstand behielt er die Nerven und drehte die Partie noch zu seinen Gunsten. Nach langen 45 von maximal 50 möglichen gespielten Sätzen steht Frick 1 nun in der nächsten Runde des AG-Cup.
02.10.2014  von Markus Zwahlen
CH Cup: Urdorf – Frick: 9:6
Frick konnte endlich wieder einmal mit mehr als einem Spieler der ersten Mannschaft antreten, leider waren aber Bernd und Michl in den Ferien. Doch auch so war der Gegner Urdorf mit total 56 Klassierungspunkten (hinterster Spieler noch immer C8) gegenüber unseren total 41 Klassierungspunkten klarer Favorit. Hasso und Tony mussten im hintersten Paarkreuz denn auch die Überlegenheit des Gegners akzeptieren (0:5). Im mittleren Paarkreuz konnten Domi und Matthias, dem die Sensation des Abends gelang mit seinem Sieg als D3 gegen einen C9er, je einmal und Domi mit Tony das Doppel gewinnen (somit also 3:2). Im oberen Paarkreuz erreichten Roli und Christoph je einen Sieg und gewannen zusammen das Doppel (ebenfalls 3:2).
01.10.2014  von Andy Schmidle
Zofingen 7 – Frick 4 (7:3)
Durch Abwesenheit Durch Kusi Krank und Walti in den Ferien musste Frick 4 mit Nachwuchsspieler Jäggi Patrick nach Zofingen fahren zum Match.
Patrick und Andy machten mit je 1 Sieg und das anschl. Doppel war das erste mal das Trainer mit Nachwuchs spielten und wir gewannen Sensationell das Doppel. Sogar Rio – Star Muttenz 3 aus der 1. Liga schauten unser Doppel an und Applaudierten für das schöne Interessante und am Schluss erfolgreiche Doppel.
Fabian spielte unter seiner Möglichkeiten und ohne Sieg.
Leider hat es nur für einen Punkt gelangt wäre sonst mehr drin gelegen.
30.09.2014  von Markus Zwahlen
Frick 1 – Bremgarten 2: 4:6
Vierte Runde, vierte Niederlage… Dies sagt zu wenig aus, über die derzeitige Verfassung des Fanionteams. Erstens ist das Niveau der 1. Liga seit Jahren immer etwas höher als im Vorjahr. Wir sind deshalb mittlerweile gegen die meisten Mannschaften Aussenseiter. Und zweitens war es bereits die dritte knappe 4:6 Niederlage. Heute haben wir immerhin erstmals nicht mehr Fünfsätzer verloren als gewonnen, insofern geht die Niederlage in Ordnung. Jürgen konnte nicht ganz an seine Super-Leistung gegen Basel anknüpfen, war aber auch so fast an einem Sieg dran gegen Erich und auch gegen Peter nur knapp unterlegen. Roli (gegen Erich und Peter) und Christoph (gegen Markus und nach abgewehrten Matchbällen gegen Erich) konnten je zweimal punkten, blieben aber gemeinsam im Doppel ein weiteres Mal ohne Fortune. Fazit: Spielniveau und Kämpfertum stimmen, das Resultat-Glück noch nicht.
27.09.2014  von Andy Schmidle
Turnhalle geschlossen
Ab Samstag 27.09.14 – bis Montag 06.10.14 18.00 ist die Bez. Turnhalle geschlossen für Expo 2014.Training wieder ab Montag 06.10.14 ab 19.00 wieder möglich.Bis bald Gruss Trainer Andy

20.09.2014  von Markus Zwahlen
Bremgarten 7 – Frick 2 (6:4)
Das zweite Spiel in zwei Tagen verlief für Frick 2 glücklos. Direkt zu beginn lieferten sich Bernd und Toni einen ausgeglichenen Kampf. Nach vielen langen und offensiv geführten Ballwechseln ging dieses Duell im fünften Satz in der Verlängerung an Bremgarten. Auch Michael ging über die volle Distanz und musste nach mehreren Matchbällen im fünften Satz ebenfalls als Verlierer vom Tisch. Wenigstens Matthias konnte sein Startspiel souverän gewinnen und liess seinem Gegner keine Chance. So stand es noch vor dem Doppel ausgeglichen 3:3. Im Doppel ging dann leider auch das dritte fünfsatz Spiel erneut an Bremgarten und so resultierte für die Fricker zum Schluss die unglückliche Niederlage in diesem Samstagsspiel. Positiv ist sicherlich, dass jeder Fricker einen Sieg einfahren konnte und mit etwas mehr Wettkampfglück können wir das Blatt in den kommenden Spielen wieder auf unsere Seite drehen.
19.09.2014  von Andy Schmidle
Abschieds Geschenk
Am Freitag durften wir das Wirte Paar Hanni + Kurt Glaus vom Restr. Adler verabschieden zur Pensionierung.
Matchberichte bis 2014
Restr. Adler mit Neuem Besitzer am 05.10.14 wieder offen.
19.09.2014  von Markus Zwahlen
Frick 2 – Schöftland 4 (3:7)
Im Duell gegen einen Mitfavoriten um den Gruppensieg taten wir uns schwer. Nach den ersten vier Partien stand es noch ausgeglichen 2:2, danach konnten wir jedoch keine Stricke mehr zerreissen. Gegen den jungen Joel hatten alle Fricker das Nachsehen, Matthias konnte wenigstens gegen jeden Gegner einen Satz holen, zu einem Sieg reichte es allerdings nicht. Michael mit einem und Bernd mit zwei gewonnenen Spielen konnten die Kohlen auch nicht aus dem Feuer reissen. Da es an diesem Abend auch im Doppel seit über einem halben Jahr die erste Niederlage für Bernd und Michael absetzte, mussten wir uns mit einem Punkt zufrieden geben.
12.09.2014  von Christoph Zehnder
Döttingen 1 – Frick 1: 6:4
Erneut Aussenseiter, erneut Niederlage, erneut aber in erstaunlich guter Frühform und stark gekämpft… so könnte man auch die dritte Runde zusammenfassen. Roli, Domi und Christoph konnten alle gegen Thomas gewinnen. Christoph war in beiden weiteren Einzeln an einem Sieg dran, verlor einmal in fünf gegen Tine und gewann einmal in fünf gegen Robin. Roli schnupperte ebenfalls an einem weiteren Sieg, verlor aber auch in fünf Sätzen gegen Tine. Einzig das Doppel macht etwas Sorge, diesmal waren Roli und Domi ohne Chance.
10.09.2014  von Markus Zwahlen
Gelterkinden 1 – Frick 3 (7 : 3)
In der zweiten Runde musste Frick 3 gegen einen potentiellen Aufstiegskandidaten antreten. Mit kämpferischen und einsatzfreudigen Leistungen gewannen Hasso, Tony und Tobias trotzdem einen verdienten Punkt in diesem Duell. Der Gegner, alle drei Spieler waren C klassiert, hatte wirklich was zu beissen an uns. Bereits im zweiten Spiel der Saison gelang auch dem Doppelduo Hasso/Tobias einen Coup. In fünf Sätzen (am Schluss 10:12) wurde ein wichtiger Sieg eingefahren. Tony und Tobias waren zudem in den Einzelpartien gegen Daniel Hasler (C6) erfolgreich.
10.09.2014  von Bernd Wenger
Olten 4 – Frick 2 (0:10)
Nach den ersten drei Spielen, welche zweimal im vierten und einmal erst im fünften Satz entschieden wurden, wussten wir das es ohne Kampf nicht zu vier Punkten reichen würde. Im Doppel konnten Michael und Bernd erneut eine starke Leistung abrufen. Ansonsten zitterten sich beide, wie auch Dominic, durch ihre Partien. Zum Schluss stimmte aber das Resultat und auch das Essen danach in der Beiz. In Obergösgen gibt es zwar kein Fondue :-(, aber die Käseschnitte ging beinahe als solches durch 🙂 .
08.09.2014  von Markus Zwahlen
Frick 1 – Rio Star Muttenz 3: 1:9
Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Muttenz mit den drei Youngsters gab es eine Kanterniederlage. Aus Sicht des Resultats war es ein Debakel. Wie schon in der ersten Runde hat sich aber gezeigt, dass der Abstand kleiner ist, als das Resultat scheint. Wir haben vier Fünfsätzer verloren (drei davon mit zwei Punkten Unterschied, 1x Domi, 2x Christoph) und nur einen gewonnen, Roli hat nach dem 0:9 Rückstand doch noch den Ehrenpunkt erzielt. Nachdem Jürgen in der letzten Runde noch der ‘tragische Held’ war, gebührte diese etwas zweifelhafte ‘Ehre’ diesmal Christoph, der ihn ersetzte. Er verlor zwei Spiele im Entscheidungssatz in der Verlängerung und war in seinem Schlusseinzel gegen den stärksten Spieler des Abends um Haaresbreite an einer Sensation dran.
06.09.2014  von Andy Schmidle
U15 Poule Nachwuchs
Heute Mittag standen 2 Matches an bei dem unser Nachwuchs U15 in Basel im Einsatz standen.Im ersten Spiel gewannen wir mit 9 – 1 gegen Bremgarten 1Im 2. Match spielten wir 5 – 5 Unentschieden gegen Oberrohrdorf.

Spieler des Tages von uns war Basler Dennis der alle 6 Einzel und 1 Doppel gewann.
Matchberichte bis 2014
Der Coach Andy war sehr glücklich am Schluss über diese Meisterleistung von
unseren Jungs.

Für Frick U15 spielten Dennis Basler, Chris Lehmann und Jäggi Patrick

06.09.2014  von Andy Schmidle
Spezialtraining mit Hotz Christian
Am Samstag durften wir einen Gast Begrüssen und mit NLA Spieler Christian Hotz ein Spezialtraining zum Saisonbeginn durchführen.

thumbnail

Fotos vom Training

01.09.2014  von Markus Zwahlen
Frick 2 – Zofingen 4 (10:0)
Gleich im ersten Spiel der neuen Saison konnte ein makelloser Sieg gefeiert werden. Dominic, Michael und Bernd zeigten, dass die Form schon beim Saisonstart stimmt und wiesen die Gegner mit kontrolliertem Angriffsspiel in die Schranken. Im Doppel hatte das eingespielte Fricker Duo nach klar gewonnenem Startsatz im zweiten Satz einen Durchhänger und lag schnell 5:1 zurück, mit grossem Einsatz und dem nötigen Wettkampfglück gelangen daraufhin zehn Punkte in Folge (!) zum Satzgewinn. So gab es zum Schluss, trotz stark aufspielendem Gegner, einen klaren Sieg – so darf es weitergehn.
28.08.2014  von Markus Zwahlen
Lenzburg 6 – Frick 4 (10:0)
Mit den D3,D3 und D2 klassierten Gegnern hatten wir in Lenzburg eine schwierige Aufgabe zu meistern.
Andy, Fabian, Kussy und Walti (Doppel) gaben ihr Bestes und konnten objektiv betrachtet einigermassen mit den Gegenspielern mithalten. Trotz einiger guten Spiele und auch Führungen in den einzelnen Sätzen konnten am Schluss nur 5 Sätze aus 10 Spielen gewonnen werden.
Am dichtesten dran war Andy der in einem 5 Satz Spiel leider eine 2 Satz Führung abgeben musste.Alles in Allem ist Captain Kussy mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden 🙂
Wir freuen uns auf das nächste Spiel, aus welchem potentiell mehr Punkte zu holen sind.
26.08.2014  von Markus Zwahlen
Basel 1 – Frick 1: 6:4
Gegen einen der Gruppenfavoriten Basel spielen Roli, Domi und Jürgen zeitweise gross auf, ein Sieg wäre auch möglich gewesen. Roli mit zwei und Jürgen und Domi mit je einem Sieg konnten alle drei gegen in Papierform stärkere Gegner gewinnen. Jürgen kommt nach über zwei Jahren Pause zurück, spielt bereits wieder vorne mit und avanciert zum tragischen Helden des Abends. Ein Spiel verliert er mit gleich vielen Gesamtpunkten in fünf Sätzen nach teilweise schönen Satzführungen und im letzten Spiel des Abends verliert er in fünf Sätzen, obwohl er gar mehr Gesamtpunkte als der Gegner macht. Dennoch: Erfreuliches Spielniveau bei allen dreien, Saisonstart geglückt!
25.08.2014  von Tobias Schmid
Frick 3 – Waldenburg 2 (5 : 5)
Saisonstart geglückt!! Gegen den nominell stärker aufgestellten Gegner aus Waldenburg konnten Hasso, Tony und Tobias ein gerechtes unentschieden erspielen. Es gab einige 5-Satz-Spiele zu verzeichen, dies als Sinnbild für die Ausgeglichenheit der Spiele. Tony und Tobias mit je 2 Siegen sowie Hasso mit einem Sieg bewerkstelligten also die zwei Punkte. Im Doppel haben wir logischerweise noch etwas Luft nach oben … mal schauen, was die nächsten Spiele bringen werden.
23.08.2014  von Andy Schmidle
Familienturnier 2014
Gestern fand das Familien Turnier statt.Hier die Rangliste:1. Rang Fam. Frey ( Manuela / Timo )
2. Rang Fam. Wagner ( Martine / Cyrill )
3. Rang Fam. Basler 2 ( Daniel / Dennis )
4. Rang Fam. Zehnder ( Christoph / Patrick )
5. Rang Fam. Blunschi ( Patrick / Mika )
6. Rang Fam. Basler 1 ( Theo / Valentin )
7. Rang Fam. Frey 2 ( Coni / Etienne )
8. Rang Fam. Frey 1 ( Peter / Aimèe )

Matchberichte bis 2014

Weitere Fotos von der Veranstaltung in der Fotogallery.

Es war wieder ein toller Anlass den wir anschliessend beim Grillieren im Wald zum Abschluss genossen.

18.08.2014  von Andy Schmidle
Neuer J + S Trainer C
Im Namen von TTC Frick und Nachwuchstrainer Andy
Gratulieren wir Ly Tony zur bestandenen Prüfung
als C-Trainer, J+S-Leiter Tischtennis Jugendsport.
Er ist für Mich und Matthias eine Bereicherung für Zukunft.
Viel Spass bei der neuen Tätigkeit als Trainer und beim Erfahrung sammeln.
26.07.2014  von Andy Schmidle
Training Tischtennis
Hallo ZusammenAb Montag den 28.07.14 ist ab 19.00 – 22.00 die Turnhalle offen für Training.Bis den Gruss Andy

22.07.2014  von Andy Schmidle
Tischtennislager 2014
Die Fotos vom Trainingslager 2014 sind nun online.

thumbnail

Es war ein super Lager mit tollen Kindern und Erwachsenen.

Eurer Trainer Andy und Matthias

15.07.2014  von Andy Schmidle
Training Tischtennis
Hallo zusammenAb Samstag 19.Juli – Sonntag 03.08.14 ist die Bez. Turnhalle geschlossen und es findet kein Training statt.Dank gutem Kontakt zum Neuen Abwart Sandro Koerkel können wir in den Ferien rein in die Halle habe einen Neuen Schlüssel bekommen.
Aber nur mit Kontakt mit Mir auf E-Mail andy.schmidle@icloud.com
Dann wird ein Training Organisiert sonst nicht…….

Ich wünsche Euch schöne Sommerferien und bis bald im Training wieder.

14.06.2014  von Andy Schmidle
Damenmannschaft
Habe am Mittwoch schlechte Nachrichten erhalten von Swisstabletennis.
Leider gibt es beim Verband NWTTV keine Damenmannschaften für 1. Liga keine Anmeldungen ausser uns…..
Daher gehen wir nach Ostermundigen spielen mit unseren Frauen die Meisterschaft.Gruss Coach und Trainer Andy
13.06.2014  von Andy Schmidle
Freundschaftspiel gegen Bremgarten Nachwuchs
Gestern durften wir mit 9 Kindern vom Nachwuchs nach Bremgarten zum Freundschaftsspiel.
Leider verloren wir mit 2 – 1 aber anschl. im Kaiserspiel hatten wir die Ränge 2, 3 ,4 und 5 mit Fricker Beteiligung starke Leistung. Bremgarten hatte einen starken Spieler dabei….
Matchberichte bis 2014
Die Kindern hatten grosse Spass da und war ein super Abend…..
Fotos sind Online im Fotogallerie zum anschauen…
Es Dankeschön geht auch an Bremgarten ( Thomas Duffner ) fürs Organisieren Turnier und das Getränke Buffet mit Dessert.
31.05.2014  von Andy Schmidle
Damenmannschaft Frick
Ab der neuen Saison 2014 / 15 hat der TTC Frick seit langem wieder eine Damenmannschaft.Frick 1 Damen wird Vertreten Durch Schefer Doreen, Chatelain Melanie, Meyer Marisa, Schenk Sonja und Lehmann DariaIch hatte das Glück und guten Kontakt zu Sonja Schenk vom Verband Swisstabletennis in Bern und sie macht alles was mit dem Nachwuchs zu tun hat.
Sie spielt neu im Club Ostermundigen bei der Herren.
Bei der Schweizermeisterschaft Nichtl. Nachwuchs in Düdingen habe ich sie Spontan angefragt ob sie bei uns Damen spielen möchte.
Sie hat gesagt das sie eine Nacht drüber Schlafen möchte und Tags darauf hat sie Mir zugesagt.
Aber sie spielt nur die Vorrunde bis Januar da sie Längere Aufenthalt im Ausland Plant.

Ebenso in Düdingen hatte ich das Glück Daria Lehmann auch Kennenlernen und Fragte sie auch spontan an und sie gab am Sonntag Mir auch das ok.
Sie arbeitet auch bei Swisstabletennis.

Wir Begrüssen Sonja und Daria beim TTC Frick und bis bald im Training oder Match.

Mit Sportlichen Grüssen Trainer TTC Frick Andy

25.05.2014  von Andy Schmidle
Schweizerfinal Nichtl. Nachwuchs Düdingen 2014
Heute durfte ich beim Schweizer Final in der U11 Mädchen Maja Schefer und bei der U15 Valentin Basler coachen. Ohne grosse Hoffnung überraschten mich meine Nachwuchsspieler. Sensationell konnte Maja Schefer bis in den Final durchmarschieren, auch wenn ihr letztlich, durch ein Scheitern im selbigen, die ganz grosse Überraschung nicht gelang. Trotz allem sind wir stolz auf ihren tollen 2. Rang.Matchberichte bis 2014Valentin Basler konnte sich bei den Gruppenspielen der Knaben U15 ebenfalls behaupten, erreichte einen tollen 2. Rang, was ihn ins Achtelfinal brachte. Leider konnte er nicht ganz an seinen Gruppenerfolg anknüpfen. Nach nur vier Sätzen verliess ihn sein Wettkampfglück, wodurch er den Einzug ins Viertelfinale verpasste. Trotz allem ebenfalls ein super Erfolg.

.
Im Namen von TTC Frick und Trainer Andy

Herzliche Gratulation an die zwei Spieler. Diese Erfolge motivieren mich und bereiten mir als Trainer grosse Freude. Fotos von Düdingen findet ihr in der Fotogallerie.

02.05.2014  von Andy Schmidle
Neue Bälle 2014 / 15
Am Freitag hatte ich und Bernd das Vergnügen mit Neue Weisse Bälle zu Trainieren.
Sie Heissen Nxushaofa 3 Sterne aus China und sind Neu mit Plastik.
Also ich bin voll begeistert von Diesen Bällen.
Wer das Vergnügen auch möchte haben soll am Montag ins Training kommen…..Eurer Trainer Andy

10. Dezember 2013

Aesch 2 – Frick 1: 3:7Der stärkste Aescher Philipp fehlte ferienhalber. Frick konnte dies ausnützen. Ein starker Roland mit drei, Christoph (trotz Kniebeschwerden) mit zwei und Domi mit einem Sieg plus dem Sieg zusammen mit Roli im Doppel trugen alle zum Sieg bei. Der Abstand auf den drittletzten Platz ist immer noch relativ gross, es sieht jetzt aber etwas besser aus. Können wir den Schwung ins neue Jahr hinübernehmen? (Christoph)

10. Dezember 2013

Frick 1 – KV Liestal 1: 4:6Der Start in die Rückrunde verlief besser – oder soll ich sagen weniger schlecht – als in der Vorrunde, wo wir noch eine Kanterniederlage kassierten. Domi konnte sich zweimal durchsetzen und auch Roland und Christoph konnten mit je einem Sieg zum einen Punkt beitragen. (Christoph)

26. November 2013

Basel 1 – Frick 1: 7:3Tja, die Schallplatte klingt langsam etwas abgenutzt, aber auch heute wäre mehr drin gelegen. 7 Fünfsätzer, davon 5 verloren, das ist einfach nach wie vor zu wenig. Roli und Christoph je einmal im Einzel sowie zusammen im Doppel haben drei Punkte ergeben. Domi hatte etwas Mühe mit dem ungewohnten und etwas rutschigen Lokal und auch Pech mit einem 9-11 im fünften Satz nach Matchbällen im Vierten. Nach der Vorrunde liegen wir nun schon deutlich hinter dem Nichtabstiegsplatz und bräuchten in der Rückrunde wohl so viel Glück wie wir bislang Pech gehabt haben. (Christoph)

7. November 2013

Frick 1 – BW Rupperswil 1: 5:5Jetzt wird es bereits knapp vor Abschluss der Vorrunde sehr schwierig, den Abstieg zu vermeiden. Auch gegen Mitschluss-Licht Rupperswil konnten wir nicht gewinnen. Roli mit zwei Siegen, Domi und Christoph mit einem, sowie dem Doppelsieg von Roli und Christoph trugen alle zum 5:5 Remis bei. (Christoph)

28. Oktober 2013

Pratteln 2 – Frick 1: 7:3Wenigstens ein Auswärtspunkt… Roli holte zwei Siege, Domi einen, Christoph hatte zwar im Doppel mit Roli und in zwei Einzeln Matchbälle (!), musste aber alle diese drei Partien abgeben. Wenn das Wörtchen “wenn” nicht wär… (Christoph)

30. September 2013

Bremgarten 2 – Frick 1: 8:2Drittes Auswärtsspiel, dritte Kanterniederlage… einzig Roli vermochte zu punkten. Domi und Christoph hatten zwar beide einen Fünfsätzer, einmal mehr aber gegen sie, und auch das Doppel ging in fünf Sätzen verloren. Wenigstens war die Leistung wieder besser als gegen Lenzburg, ein Punkt wäre problemlos drin gelegen. (Christoph)

17. September 2013

Frick 1 – Wettingen 1: 3:7Nach der schwachen Leistung gegen Lenzburg mussten wir gegen die klassierungsmässig stärkste Mannschaft Wettingen ran. Roli war nahe an der Überraschung dran und musste sich gegen Alex Hohl erst mit 9-11 im Fünften geschlagen geben. Leider hatte er nach dieser knappen Niederlage seinen Kopf nicht mehr frei und verlor auch die anderen beiden Einzel. Christoph konnte sich klar steigern nach dem Lenzburg Match und gewann seine ersten zwei Einzel. Auch gegen Alex war das Spiel nicht einseitig, dieser hatte aber im entscheidenden Moment Reserven. Domi steuerte mit seinem letzten Einzel nervenstark den punktbringenden dritten Einzelsieg bei. (Christoph)

9. September 2013

Lenzburg 2 – Frick 1: 10:0Da schweigt des Sängers Höflichkeit. Nur so viel: Der Gegner war wohl gut, wir aber auch seeeehr schwach. Domi und Christoph hatten wenigstens je einen Fünfsätzer, den sie allerdings verloren. Roli machte es besser und sparte die Punkte für die nächsten Partien 😉 (Christoph)

3. September 2013

Frick 1 – Aesch 2: 7:3Der erste Sieg nach dem Wiederaufstieg ist Tatsache. Alle drei gewannen gegen René, Roli zusätzlich gegen Phlipp und Domi und Christoph gegen Patrick. Das Doppel hätten Roli und Domi im vierten zumachen müssen, wo sie drei Matchbälle in Serie verpassten. Dafür kehrten sie dann im Schlusssatz einen 2-6 Rückstand in einen Sieg. (Christoph)

29. August 2013

KV Liestal 1 – Frick 1: 8:2Kalte Dusche zum Start zurück in der 1. Liga. Wir spielten nicht gar so schlecht, ein Punkt wäre verdient gewesen. Einzig gegen Davor war kein Kraut gewachsen, er gewann alle Spiele 3:0. Christoph musste seine zwei zusätzlichen Einzel jeweils im Entscheidungssatz abgeben. Domi verlor und gewann je einmal in fünf, Roland je einmal in drei Sätzen. (Christoph)

15. April 2013

Clubmeisterschaft 2013Zum Abschluss der für Frick äusserst erfolgreichen Saison 2013 mit 3-fachem Aufstieg (Frick 1 in die 1. Liga, Frick 2 in die 2. Liga und Frick 3 in die 3. Liga) lud TK-Chef Tobias wie gewohnt zur Clubmeisterschaft ein, dieses Jahr nach dem Doppel-KO Modus. Von den Siegesanwärtern fehlten Jürgen, welcher letzte Saison noch in einem hochstehenden Final gestanden hatte sowie Roland. Als Favoriten gingen Dominic und Christoph aus der ersten und Michl sowie als Geheimfavorit Bernd ins Rennen, der diese Saison eine unglaubliche 40:1 Bilanz in seiner Mannschaft hinlegen konnte.

In der Hauptrunde blieben die Überraschungen aus, Christoph konnte sich am Schluss gegen Dominic durchsetzen. Die Trostrunde allerdings sorgte für Spannung. Zuerst nahm Tobias mit einem Sieg gegen Michl so viel Fahrt auf, dass er gleich auch gegen Bernd mit 2:0 Sätzen führte. Dies wiederum konnte Bernd noch drehen und war darauf in so starker Spiellaune, dass er im Trostrunden-Final gegen Dominic erst in der Verlängerung des fünften Satzes verlor.

Nun wiederum war Dominic in einem Hoch und spielte als Sieger der Trostrunde konzentriert und aggressiv und stand gegen Christoph mit 2:0 Sätzen und 7:2 Führung eigentlich schon als Sieger fest. Doch zwei “unmögliche” Punkte in Folge gaben auch diesem Spiel eine Wendung. Christoph konnte sich mit Glück und einer kämpferischen Leistung in fünf Sätzen durchsetzen. Er wurde damit zum vierten Mal in Folge Clubmeister. (Christoph)

25. März 2013

Bremgarten 4 – Frick 1: 4:6Der Aufstieg stand schon vor der letzten Partie gegen das zweitplatzierte Bremgarten fest. Die Kür gelang (mehr oder weniger) mit einem Sieg, auch wenn der Gegner nicht ganz in Bestbesetzung antrat und der Start etwas missriet. Nach der ersten Einzelrunde waren wir 2:1 hinten und nach dem verlorenen Doppel 4:3, bevor noch drei Siege zum 4:6 Schlusstand gelangen. Christoph mit 3, Roli mit 2 und Domi mit 1 Sieg steuerten alle zum Sieg bei. (Christoph)

18. März 2013

DOPPELAUFSTIEG VON FRICK!Bereits vor der letzten Runde haben Frick 1 und Frick 2 ‘den Sack zugemacht’.
Nach sehr souveränen Leistungen in den ersten 10 Runden ohne Niederlage war bei Frick 1 in den letzten drei Runden etwas der Wurm drin. Christoph fiel zuerst grippebedingt und dann nochmals mit Rückenschmerzen aus. Und jetzt gegen das zweitklassierte Wettingen musste Domi passen und Frick 2 hatte gleichentags ihr ‘Entscheidungsspiel’.
Somit mussten wir zu zweit antreten. Drei Siege mussten her, um den Wiederaufstieg in die 1. Liga klarzumachen. Christoph war der Druck und auch die noch nicht wieder vollends vorhandene Matchpraxis anzumerken. Er verlor das erste Einzel etwas unnötig und kam auch beim zweiten Spiel zuwenig in die Gänge. Auch Roland startete etwas nervös, konnte sich aber erfolgreich jeweils in fünf Sätzen durchsetzen. Damit konnten Frick 1 ausgerechnet im Doppel, das bislang nicht unbedingt die Stärke in dieser Saison war, alles klarmachen. Roli und Christoph spielten recht gut und v.a. besser als in den Einzeln und erreichten den befreienden dritten Sieg. Die letzte Einzelrunde gewannen dann beide zum 5:5 unentschieden. Damit ist der Wiederaufstieg in die 1. Liga Tatsache.
Am gleichen Abend erreichte Frick 2 mit einem furiosen 9:1 Kantersieg gegen Möhlin ebenfalls den Aufstieg in die 2. Liga.
Aus dem Doppelaufstieg könnte gar noch ein Trippelaufstieg werden. Frick 3 kämpft an der Spitze mit um den Aufstieg in die 3. Liga. Drücken wir die Daumen. (Christoph)

18. Januar 2013

Menziken 1 – Frick 1: 1:9Wie schon in der Vorrunde gelang ein klarer Sieg. Erst das allerletzte Einzel musste Domi abgeben. Allerdings musste schon eine Einzelrunde früher Christoph ab 6-10 im Fünften fünf oder sechs Matchbälle abwehren, bevor er sich doch noch mit 16-14 durchsetzte. (Christoph)

12. Januar 2013

Frick 1 – Rupperswil 2: 10:0Es gelang uns erneut ein Kantersieg, diesmal sogar ohne Niederlage, nachdem in der Vorrunde noch das Doppel und ein Einzel verloren ging. Mit diesen vier Punkten halten wir den Vorsprung auf Bremgarten (mind. 7 Punkte) und Wettingen (9 Punkte) fünf Runden vor Schluss. (Christoph)

12. Dezember 2012

Muri 2 – Frick 1: 2:8Wir bleiben weiter erfolgreich und erzielen auch zum Start der Rückrunde gegen Muri einen Kantersieg. Domi musste einmal dem Gegner gratulieren und Roli und Christoph im Doppel. Wenn wir diese Saison von einer Schwäche sprechen wollen, so ist es definitiv das Doppel, einst die Fricker Paradedisziplin… da müssen wir uns für die Zukunft ein paar Gedanken machen. (Christoph)

3. Dezember 2012

Frick 1 – Bremgarten 4: 6:4Dominic wurde ferienhalber von Bernd gut vertreten, er steuerte den wichtigen siegbringenden letzten Punkt bei. Roli musste sich erstmals diese Saison geschlagen geben und auch Christoph hatte gegen Ralph das Nachsehen. Roli (2.5), Christoph (2.5) und Bernd (1) trugen damit alle zum Sieg gegen den Tabellenzweiten bei. Nach der Vorrunde steht Frick 1 damit mit 7 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. (Christoph)

19. November 2012

Wettingen 2 – Frick 1: 2:8Wettingen musste mit Ersatz antreten, war aber als Tabellenzweiter auch so ein gefährlicher Gegner. Nach den ersten zwei Einzelrunden stand es 0:6, dann mussten aber Roli und Domi das Doppel klar abgeben. In der Schlussrunde gelang Roli und Christoph, welche damit in ihren Einzeln ungeschlagen blieben, nochmals ein Sieg, Domi musste Alexander gratulieren zum Schlussstand von 2:8. (Christoph)

12. November 2012

Frick 1 – Schöftland 3: 10:0Wir konnten auch gegen Schöftland einen klaren Sieg erreichen und stehen damit mit mindestens zwei Punkten Vorsprung auf Tabellenrang 1. Die zwei stärksten Widersacher kommen dann in den nächsten beiden Runden auf uns zu. (Christoph)

17. Oktober 2012

Döttingen 2 – Frick 1: 3:7Gegen einen guten Gegner im bekanntermassen schwierig zu spielenden Lokal in Döttingen mussten wir unseren ersten Punkt abgeben. Roli mit drei, Christoph mit zwei und Domi mit einem Sieg, sowie Roli und Domi im Doppel steuerten alle zum 3-Punkte Sieg bei. (Christoph)

25. September 2012

Frick 1 – Menziken 1: 10:0Dritte Runde, dritter Kantersieg. Menziken trat zwar auch nicht in Bestbesetzung an. Dennoch: der Start in diese Saison ist absolut geglückt. (Christoph)

11. September 2012

Rupperswil 2 – Frick 1: 2:8Es gelang uns ‘nachzulegen’. Einziger Wermuthstropfen waren die beiden unnötigen Niederlagen (jeweils nach 2:0 Satzführung) im Doppel von Roli und Domi und im Einzel von Christoph. Sei’s drum, das Ziel mit vier Punkten haben wir erreicht. (Christoph)

28. August 2012

Am vergangenen Samstag führte der TTC Frick zum dritten Mal ein Familien-Doppel-Plauschturnier durch. Ein Spieler unter 20 Jahren bildet zusammen mit einem weiteren Familienmitglied (egal ob Elternteil oder Geschwister) ein Doppelteam. Sechs Teams, zumeist ein Nachwuchsspieler aus dem TTC Frick zusammen mit Mutter oder Vater, fanden sich ein, um sich sportlich zu messen und vor allem Plausch zu haben. Beim abendlichen Grillen ging der Plausch gleich weiter und führte zu vielen interessanten Gesprächen. Andy und Nico sorgten für eine perfekte Organisation und dafür, dass niemand verhungerte. Herzlichen Dank! (Christoph)

28. August 2012

Frick 1 – Muri 2: 10:0Nachdem wir in den letzten zwei Jahren unglaublich viel Pech in den entscheidenden Momenten hatten (beide Male Niederlage im Entscheidungssatz der allerletzten Partie), peilen wir dieses Jahr den Wiederaufstieg erneut an. Wie sagte einer meiner ehemaligen Mitarbeiter: “Aufgeben tut man nur Briefe…” Es gelang uns gegen Muri ein Start nach Mass. Sowohl Domi, der wieder genesene Roli als auch Christoph blieben ohne Niederlage. Dass Roli und Christoph nach einem “Gemurks” auch das Doppel gewannen, dient hoffentlich als positives Omen für den weiteren Verlauf der Saison. (Christoph)

23. April 2012

Clubmeisterschaft 2012:Von den Siegesanwärtern fehlten dieses Jahr einzig der noch immer verletzte Roland sowie Domi. Als Favoriten galten Jürgen und Christoph aus der ersten, sowie Teamleader Michel und Bernd aus der zweiten Mannschaft. Jürgen und Christoph setzten sich in ihren Gruppen durch. Eine kleine Überraschung gelang Matthias, der sich knapp im fünften Satz gegen Bernd durchsetzte und damit wie Michel aus der anderen Gruppe in den Halbfinal einzog. Dort setzte sich Jürgen klar gegen Matthias durch. Michel stand mit 2:0 in Sätzen und 10:9 Satzführung mit Matchball vor dem Final, aber Christoph behielt die Nerven und gewann doch noch. Sowohl Jürgen wie Christoph spielten einen über weite Strecken starken Final, wo sich Christoph schliesslich knapp in fünf Sätzen durchsetzte und den Clubmeister-Titel zum dritten Mal in Folge gewann. (Christoph)

2. April 2012

Frick 1 – Bremgarten 4: 5:5Die Ausgangslage war klar: Um den sofortigen Wiederaufstieg in die 1. Liga zu schaffen, musste ein Sieg her. Ein Unentschieden reicht Bremgarten, welches sich letztes Jahr noch freiwillig in die 2. Liga zurückgezogen hatte. Jürgen punktete im ersten Einzel gegen Felix, während Domi gegen Erich und Christoph gegen Peter chancenlos blieben. Eine kleine Wende dann in der zweiten Einzelrunde: Domi gewann gegen Felix, Christoph gegen Erich und insbesondere eine positive Überraschung der Sieg von Jürgen gegen Peter. Im Doppel spielten Erich und Peter aggressiver und setzten sich verdient gegen Jürgen und Christoph zum Zwischenstand von 4:3 vor der letzten Einzelrunde durch. Domi verlor sein letztes Einzel (gegen Peter), doch Christoph konnte mit seinem zweiten Sieg (gegen Felix) Frick im Spiel halten, so dass das letzte Einzel den Ausschlag geben würde. Jürgen musste im fünften Satz die Niederlage gegen Erich eingestehen. Wir gratulieren Bremgarten 4 zum Aufstieg und werden das Ziel des eigenen Aufstiegs nächste Saison wieder in Angriff nehmen. (Christoph)

22. März 2012

Menziken 1 – Frick 1: 1:9Der unerwartete Lichtschimmer hat sich bestätigt, wir erhalten zwei zusätzliche Punkte dank einem w.o.-Sieg. Unser Ziel war damit ein klarer Sieg gegen Menziken. Wir erfüllten dieses Soll mit Spielen auf wechselhaftem Niveau, bewiesen Nervenstärke und gewannen viele knappe Sätze. Am Stärksten spielte eigentlich Domi, obwohl er den Ehrenpunkt Menziken zugestehen musste. Jürgen schonte sich im Doppel, aber Domi und Christoph punkteten nach anfänglichen Problemen klar. Die Ausgangslage für den ‘Final’ gegen Bremgarten ist damit klar: Um aufzusteigen müssen wir gewinnen. (Christoph)

14. März 2012

Muri 2 – Frick 1: 4:6Eigentlich hätten wir einen klaren Sieg gebraucht, aber am Schluss mussten wir froh sein, wenigstens noch gewonnen zu haben. Jürgen würgte seine drei Spiele erfolgreich durch, Domi blieb einmal siegreich. Christoph gewann zwar zweimal, spielte aber zweieinhalb Einzel und ein halbes Doppel auf )(/&%ç*” Nivau, erst ab Mitte des letzten Einzels besserte sich das und so konnte er doch noch den Sieg für Frick sicherstellen. Ein unerwarteter Lichtschimmer taucht aber auf: evt. gibt es noch zwei zusätzliche Punkte aus dem Spiel gegen Bremgarten 5 (ein Spieler war vermutlich nicht spielberechtigt, komischerweise wurden wir vom Verband bis jetzt nicht informiert…) (Christoph)

6. März 2012

Frick 1 – Oberrohrdorf 1: 7:3Nach den ersten zwei Einzelrunden stand es 4:2. Im Doppel und der letzten Einzelrunde durften wir also nicht mehr verlieren, um den angestrebten Kantersieg zu landen. Dies gelang leider nicht ganz. Ausgerechnet das letzte Einzel des Abends entschied gegen uns. Dominic (1), Jürgen (2.5) und Christoph (3.5) und der noch immer rekonvaleszente Roland haben drei Runden vor Schluss drei Punkte Rückstand auf den Leader und damit nur noch rechnerische Chancen auf den Aufstieg. (Christoph)

28. Februar 2012

Frick 1 – Schöftland 2: 6:4In der Vorrunde gab es gegen Schöftland noch eine 2:8 Klatsche. Wollten wir noch eine geringe Chance auf den Aufstieg wahren, mussten wir es in der Rückrunde besser machen. Leider startete es aber alles andere als vielversprechend, nach vier Einzeln lagen wir 1:3 zurück, bevor wir einen Zwischenspurt zum 6:3 hinlegen konnten. Jürgen und Christoph konnten je zweimal sowie im Doppel punkten, Dominic gewann gegen Adrian. (Christoph)

24. Januar 2012

Frick 1 – Bremgarten 5: 5:5In der Vorrunde gabs noch eine Niederlage, jetzt ein Unentschieden. Jürgen blieb in seinen Einzeln ohne Niederlage. Das wars dann aber auch mit Positivem. Jürgen liess sich leider im Doppel von dem sehr schlechten Niveau seiner Kollegen anstecken. Die Paarung mit Jürgen und Christoph verlor erstmals diese Saison und dann erst noch sang- und klanglos. Ebenso wie Domi und Christoph in ihren Einzeln je zweimal das Nachsehen hatten. (Christoph)

11. Januar 2012

Brugg 2 – Frick 1: 1:9Wir sind erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Erst im letzten Einzel musste sich Christoph gegen Beni geschlagen geben. Domi und Jürgen blieben ohne Niederlage und auch das Doppel gewannen Jürgen und Christoph. Der Matchbericht bleibt heute kurz, denn die ‘Hauptsache’ kam erst nach dem Spielen: Beni organisierte ein grossartiges Fondue-Essen im Clublokal. Nochmals vielen Dank, Beni!

20. Dezember 2011

Bremgarten 4 – Frick 1: 6:4Zum Abschluss der Vorrunde trafen die beiden Verfolger von Leader Schöftland aufeinander. Jürgen punktete zweimal (gegen Felix und Erich). Christoph konnte sich im Verlauf des Nachmittags nach eher schwachem Start steigern, musste sich aber in einem starken Schlusseinzel gegen Peter dennoch geschlagen geben und punktete damit nur einmal (gegen Felix). Domi nahm heute leider die umgekehrte Richtung. Er hatte in der ersten Runde gegen Peter, dann klar gegen Erich und leider auch am Schluss gegen Felix das Nachsehen. Dazwischen konnten Jürgen und Christoph im Doppel zwischenzeitlich den Anschluss wieder herstellen. Damit liegen wir nach der Vorrunde mit vier Punkten Rückstand auf Schöftland und ein Punkt hinter Bremgarten auf dem dritten Rang. (Christoph)

25. November 2011

Frick 1 – Menziken 1: 9:1Aufsteiger Menziken hat sich bislang sehr gut geschlagen diese Saison. Zudem mussten wir auf Roli (Achillessehnenriss) verzichten, dafür konnte Christoph nach seiner Schulterentzündung erstmals wieder mittun. Domi (2), Jürgen (3.5) und Christoph (3.5) konnten alle zum positiven Ergebnis beitragen. (Christoph)

7. November 2011

Oberrohrdorf 1 – Frick 1: 2:8Um die klare Niederlage vor zwei Tagen gegen Leader Schöftland wettzumachen, war ein Kantersieg von Nöten. Roli rehabilitierte sich erfolgreich für seine dortigen drei Niederlagen und blieb (einmal in extremis nach etwa sieben oder acht abgewehrten Matchbällen!) ebenso wie Jürgen ohne Niederlage (auch im Doppel). Domi steuerte den wichtigen Punkt zum 2:8 bei. (Christoph)

7. November 2011

Schöftland 2 – Frick 1: 8:2Schöftland trat praktisch in Bestbesetzung (B14, B13, C9) an. Für Frick (erneut ohne den noch immer verletzten Christoph) war das Ziel ein Punkt. Leider kam es nicht dazu: Jürgen gegen Alievski Seijhan und Domi gegen René Hänsli waren die einzigen Siege für Frick. Diese Kanterniederlage wirft uns schon etwas zurück. (Christoph)

3. Oktober 2011

Bremgarten 5 – Frick 1: 7:3Christoph musste aufgrund einer Schulterentzündung passen, Jürgen konnte zum Glück aber wieder einspringen. In der ersten Einzelrunde punkteten Roland und Jürgen. Umgekehrtes Bild dann in der zweiten Runde, wo Domi als Einziger siegen konnte. Ab diesem Zeitpunkt war irgendwie Sand im Getriebe. Bremgarten gewann alle restlichen vier Spiele, drei davon im Entscheidungssatz. Nach drei Runden stehen wir mit neun Punkten dennoch vorerst an der Tabellenspitze. (Christoph)

27. September 2011

Frick 1 – Muri 2: 9:1Wir konnten ‘nachlegen’: Nach dem 4-Punktesieg gegen Brugg gab es gegen Muri ebenfalls einen Kantersieg. Roli blieb bei seinem Comeback nach seiner Fussverletzung bereits ohne Niederlage. Auch Christoph konnte erneut eine Niederlage vermeiden, Domi musste nur einmal dem Gegner (Beni) einen Punkt zugestehen. Am Knappsten war das Doppel, das Domi und Christoph im fünften Satz mit 11-9 gewannen. (Christoph)

6. September 2011

Frick 1 – Brugg 2: 8:2Es begann zwar schlecht, endete aber erfolgreich. Roli verletzte sich am Freitag vor dem Match beim Fussball (wer betreibt denn so gefährlich Sportarten ;-), mit Jürgen hatten wir aber zum Glück unseren bewährten Edeljoker. Jürgen und Domi mussten nur gegen Andi jeweils ein Einzel abgeben, Christoph konnte dies in einem Fünfsätzer abwenden und blieb an diesem Abend ohne Niederlage. Zusammen mit dem Sieg von Domi und Christoph im Doppel resultierte der 8:2 Sieg und damit ein gelungener Start in die 2. Liga. (Christoph)

29. März 2011

Abstieg von Frick 1Olten 2 – Frick 1: 6:4

Die Ausgangslage war klar: ein Unentschieden reicht Frick aufgrund der mehr gewonnenen Spiele für den Ligaerhalt, ein Sieg reicht Olten. Es sollte aber nicht nur die letzte Runde in einer Direktbegegnung, es sollte auch nicht ‘nur’ das letzte Einzel entscheiden, nein, dieses Spiel ging in den Entscheidungssatz und dort in die Verlängerung. Jürgen, Roli und Christoph punkteten alle gegen Mike, einzig Roli konnte aber noch gegen Ronny gewinnen. Leider ging dann das Doppel verloren, so dass beim Zwischenstand von 5:4 für Olten Roli und Stefan ‘um die Wurst’ spielten. Roli führte im Entscheidungssatz 10-6 und hatte vier Matchbälle – gleichbedeutend mit Ligaerhalt – in Folge. Er steckte richtigerweise auch nicht zurück, sondern blieb angriffig. Stefan hielt aber dagegen, erreichte zuerst Gleichstand und konnte schliesslich seinen zweiten Matchball zum 16-14 verwerten. Olten schaffte damit in extremis den Ligaerhalt, Frick wird damit nächste Saison das erste Mal seit mehr als zwei Jahrzehnten nicht mehr in der 1. Liga vertreten sein. (Christoph)

22. März 2011

Frick 1 – Muri 1: 7:3Roland erfreut sich wie schon fast traditionsgemäss einer sehr starken Saisonschlussform. Er setzte sich dreimal durch. Jürgen spielte auch in seinem zweiten Einsatz stark und punktete zweimal. Leider setzte ihm in seinem dritten Spiel eine zwickende Wade zu. Domi siegte einmal, musste aber leider sein letztes Einzel in fünf Sätzen abgeben. Zusammen mit dem Doppel resultierte der verdiente 7:3 Schlussstand. (Christoph)

22. März 2011

Spreitenbach 1 – Frick 1: 6:4In der Vorrunde hatten wir eine klare Niederlage zu verdauen und auch jetzt mussten wir erneut eine Niederlage hinnehmen. Jürgen hatte einen sehr guten Einstand und setzte sich ebenso wie Roland zweimal durch, einzig Christoph blieb an diesem Abend ohne Fortune und ohne Sieg. (Christoph)

4. März 2011

Wettingen 1 – Frick 1: 5:5Das Positive: ein Unentschieden gegen den Gruppenzweiten und damit zwei wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Ebenfalls stimmt die Form vor allem von Roland, und auch Dominic spielte sehr gut. Das Negative: ein extrem schwacher Abend von Christoph, der in den vergangenen Wochen eigentlich gut gespielt hatte. Alle drei gewannen gegen den Ersatz von Wettingen sowie Roli gegen Peter und auch das Doppel, welches wohlweislich Roland und Domi spielten, war ein Punkt für uns. (Christoph)

8. Februar 2011

Frick 1 – Aesch 1: 3:7Aesch hat als souveräner Leader bislang erst 2 Punkte abgegeben: in der Vorrunde gegen uns und Wettstein. So gesehen war ein Punkt das Maximum, was wir realistischerweise erwarten konnten. Roland punktete zweimal (gegen Philipp und Thorsten). Domi war am nächsten dran an einem Punkt gegen Philipp, hatte aber trotz phasenweise gutem Spiel das Nachsehen. Christoph schliesslich gewann gegen Thorsten. Das dazwischenliegende Doppel missriet komplett. Die Linkshänder-Variante hat gegen clever spielende Gegner eben doch seine Nachteile. (Christoph)

1. Februar 2011

AG-Cup 1/8 FinalSisseln 1 – Frick 1: 0:10

Im AG-Cup kam es zum Friktaler Derby welches viel Spannung versprach. Nach einigen telefonaten vor dem Match wurde auch klar, dass wir Sisseln als Gastgeber in Frick zu Gast haben ;-). Gleich zu Beginn konnte Frick mit Tobias, Matthias und Bernd dank engagierten und konzentrierten Spiel ihre Startspiele gewinnen. Im weiteren Verlauf wurde schnell klar, dass trotz ausgeglichenen Spielen Frick die Nase vorne hat. Im Doppel konnte das eingespielte Fricker Duo gar einen 0:8 Rückstand im dritten Satz noch drehen und suverän gewinnen. So kam es zum schlussendlich klaren Fricker Sieg und es fehlt nun noch ein siegreiches Spiel um sich für das Finale an den Argauer Meisterschaften zu qualifizieren. (bw)

31. Januar 2011

Bremgarten 3 – Frick 1: 7:3Schon beim Einspielen hatten wir einige Mühe, uns auf die neue Halle in Bremgarten einzustellen. Leider ging es auch in den ersten Einzeln so weiter: innert kürzester Zeit führte Bremgarten 4:0. Alles klare Resultate, zu unserer Unsicherheit verschworen sich auch fast alle Netz- und Kantenbällen gegen uns. Es drohte ein Debakel. Erst Christoph gegen Peter konnte das Ruder vor dem Doppel zum 5:1 etwas herumreissen. Im Doppel konnten Roland und Christoph erneut Satzbälle nicht verwerten, wir gaben es in vier Sätzen ab, alle Sätze mit der Minimaldifferenz von 2 Punkten. In der letzten Runde punktete Roland gegen Ralph und zum Glück setzte sich Christoph in einem hochstehenden Spiel gegen die neue, bis dahin noch ungeschlagene Verstärkung von Bremgarten Sven Wirth durch. Mit einem Kantenball im fünften Satz zum 9-11, die Tischtennisgötter kehren auf unsere Seite zurück… (Christoph)

18. Januar 2011

Frick 1 – Wettstein 1: 4:6Es gibt Abende, die gibts gar nicht. Wer gewinnt bei einem Satzverhältnis von 24:23 und bei 431:417 Punkten? Heute Abend der andere… 8 von 10 Spielen wurden in 5 Sätzen entschieden, einzig die zwei Siege von Christoph waren “kurz”… Alle unsere 6 Niederlagen waren Fünfsätzer. Roli verlor gegen Vince und Werni und gewann gegen Julien. Domi setzte sich gegen Werni durch, hatte aber das Nachsehen gegen Vince und Julien. Christoph punktete gegen Julien und Vince, konnte sich aber gegen Werni nicht durchsetzen. Im Doppel hatten wir mehrere Matchbälle, schliesslich setzte sich auch hier Wettstein durch. Fazit: Wir haben einen Penalty im Kampf gegen den Abstieg versemmelt. (Christoph)

14. Dezember 2010

Frick 1 – Olten 2: 6:4Endlich ein Sieg auch gegen einen Gegner, der in der Rangliste vor uns liegt. Es wird auch Zeit. Dank diesem Sieg haben wir den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder geschafft. Nachdem uns in der letzten Partie gegen Muri Roland ungeschlagen zum Sieg geführt hat, ist dies jetzt Christoph gelungen. Dominic und Roland punkteten je einmal. Zusammen mit dem auch im dritten Anlauf erfolgreichen Linkshänderdoppel resultierte der 6:4 Sieg. (Christoph)

26. November 2010

Muri 1 – Frick 1: 4:6Na endlich. Der erste Sieg der Saison ist eingefahren. Roland war der klare Matchwinner mit drei Einzelsiegen. Zwar waren wir alle drei mit unserem Spielniveau unzufrieden – gute Ballwechsel abgelöst von vielen schwachen – aber der Gegner spielte ebenso wechselhaft. Domi und Christoph konnten sich nur einmal durchsetzen. Das erneut siegreiche Linkshänder-Doppel ergänzte den 6. Spielgewinn. (Christoph)

9. November 2010

Frick 1 – Spreitenbach 1: 3:7Die Luft wird dünn. Spreitenbach wird sich in dieser Aufstellung und Form vermutlich aus dem Abstiegskampf nach oben verabschieden. Dimitri spielte sehr stark und auch Willi spielte gewohnt eklig. Domi und Christoph gewannen gegen Franco. Im Doppel entschieden wir uns zum ersten Mal für die ungewohnte Links/Links-Kombination. Roli und Christoph setzten sich recht klar durch. Somit erspielten wir und wenigstens einen Punkt. (Christoph)

26. Oktober 2010

Frick 1 – Wettingen 1: 2:8Ein unbefriedigender Abend für uns… Wettingen ist zwar einer der beiden Gruppenfavoriten, aber das Resultat mit 0 Punkten kam doch etwas ungewöhnlich und unglücklich zu Stande. In der ersten Runde verloren Roli gegen Peter und Domi gegen Charly, während Christoph überraschend gegen Torsten gewann. In der zweiten Einzelrunde gaben wir alle Einzel ab und auch im Doppel blieb uns nur das Nachsehen. In der letzten Runde gewann dann Roli gegen Charly, Domi verlor gegen Torsten, Christoph fightete zusammen mit Peter um das entscheidende letzte Einzel. Peter behielt im fünften Satz mit 9-11 das bessere Ende für sich. (Christoph)

12. Oktober 2010

Aesch 1 – Frick 1: 6:4Das bisher verlustpunktlose Aesch musste auf Ernö verzichten, war aber trotzdem der haushohe Favorit. In den ersten beiden Einzelrunden konnten wir zweimal in einem Fünfsätzer punkten: Roland gegen Philipp und Domi nach 0-5 Rückstand mit 11-9 gegen Thorsten. Beim Doppel sah es beim 2-0 Satz-Zwischenstand für uns ganz gut nach einem Punkt aus, aber Aesch konnte das Spiel mit einer klaren Leistungssteigerung noch drehen. Also musste in der letzten Einzelrunde noch ein Sieg her. Roland legte gegen Thorsten vor und im letzten Einzel konnte auch Christoph endlich wieder ein gutes und stabiles Spiel zeigen und gewann gegen den bis dahin noch ungeschlagenen Stefan. Das 6:4 war verdient und ist – hoffentlich – ein gewonnener Punkt für uns. (Christoph)

14. September 2010

Frick 1 – Bremgarten 3: 5:5Mit diesem Unentschieden dürften derzeit beide Mannschaften leben können. Roland spielte stark und blieb ohne Niederlage an diesem Abend. Auch Domi zeigte sich deutlich verbessert, gewann gegen Ralph und spielte auch ein siegreiches Doppel. Leider entwickelte sich das Spiel von Christoph in die andere Richtung. Er spielte gegen Peter und Silvan ok, konnte sich nach der unglücklichen Niederlage gegen Silvan mit drei nicht verwerteten Matchbällen in Folge nicht mehr aufs letzte Spiel gegen Ralph einlassen und verlor dieses sang- und klanglos. Es resultierte ein gerechtes Unentschieden. (Christoph)

8. September 2010

Wettstein 1 – Frick 1: 7:3Wie schon letzte Saison hatten wir unser erstes Spiel in Wettstein gegen Werni und Co. Der Abend begann ausgeglichen, nach den ersten zwei Einzelrunden stand es 3-3. Mit der Fortdauer wurde es immer schlimmer mit der Feuchtigkeit, in der letzten Runde tropften einige Bälle bei Topspins direkt vom Schläger nicht mal bis zur Tischplatte! Aber es hatten schliesslich alle mit denselben Verhältnissen zu tun, Wettstein konnte sich besser auf die schwierigen Verhältnisse einstellen. Fünfsätzer gab es drei, Christoph gewann gegen Werni in fünf, Domi verlor nach einer Zweisatzführung gegen Preisig und das Doppel ging nach Matchbällen unnötig verloren. Somit blieben zwei Siege von Christoph und ein Sieg von Roland die einzigen Punkte für uns. (Christoph)

1. August 2010

U18 Clubmeisterschaft 2010

1. Rang Olloz Jose
2. Rang Gawron Fabian
3. Rang Hubschmied Lukas

3. August 2010

1. Familienturnier des TTC Frick

Andy und Helmut organisierten das Turnier mit anschliessendem Grillieren im Wälchligarten in Frick. Es nahmen 10 Mannschaften teil beim Doppel mit den Jungs vom Nachwuchs ab Jahrgang 96 und jünger.

Danke den Familien, die Salate und Kuchen spendierten, an unseren neuen Präsident Bernd Wenger für den Kartoffelsalat und ebenfalls dem Tischtennisclub Frick für die Würste und Getränke.

Rangliste

1. Demmler Marcus + Roger
2. Künzi Alexander + Jeremy
3. Acklin Rolf + Kilian
4. Binkert Martin + Tobias
5. Hohenstein Aadrian + Armand
6. Lehmann Daniel + Chris
7. Mattli Hanspeter + Nicolas
8 Spiess Tamina + Micha
9. Uetz 1 Christoph + Raphael
10.Uetz 2 Erika + Fabian

2. August 2010

Schülermeisterschaft 2010 in Frick

Kat I 96 – 97

1. Platz Binkert Tobias
2. Platz Brand Marco
3. Platz Demmler Roger

Kat.II 98 – 99

1. Platz Künzi Jeremy
2. Platz Mösch Sandro
3. Platz Skerupinski Ruben

Kat III 2000 und Jünger

1.Platz Näff Pascal
2.Platz Hohenstein Armand
3.Platz Näff Martin

1. August 2010

Swissping-Prüfung 2010

5 Kinder des TTC Frick Nachwuchses haben an der Swisspingprüfung teilgenommen und erfolgreich bestanden. Der Trainer Andy gratuliert ganz herzlich.

24. März 2010

Brugg 1 – Frick 1: 2:83. Tabellenschlussrang für Frick 1 Zum Abschluss der Saison ging es nach Brugg. In der Vorrunde war Jürgen für den kranken Christoph erfolgreich eingesprungen und es hatte einen knappen Sieg für Frick gegeben. Roland und Christoph blieben wie schon gegen Wettingen auch gegen Brugg ohne Niederlage. Domi gewann sein erstes Einzel ebenfalls, das zweite und dritte musste er abgeben, vor allem gegen Andi fehlte aber nicht viel. Da es für Frick um nicht mehr wahnsinnig viel ging und sich Roland und Christoph einer guten Form erfreuen, versuchten wir im Doppel die ungewöhnliche und bisher vermiedene Variante mit zwei Linkshändern. Erwartete Probleme, aber auch durchaus schöne und erfolgreiche Bälle wechselten sich ab. Frick setzte sich in vier Sätzen durch. Mit diesen vier Punkten überholten wir auch noch Wettstein und konnten uns auf dem hervorragenden dritten Tabellenschlussrang platzieren. (Christoph)

9. März 2010

Frick 1 – Wettingen 3: 7:3Wir konnten erfolgreich Revanche nehmen für die Niederlage in der Vorrunde. Wie stark Rolands mentale Verfassung wieder ist, zeigte er daran, dass er sich trotz nicht optimaler Tagesform dreimal durchsetzen konnte. Seine Rückrundensiegesserie (was für ein Wort ;)) ist damit auf 11 Siege in Folge angestiegen. Domi blieb einmal siegreich und war in den beiden anderen Einzeln dran, musste sie aber letzlich abgeben. Christoph konnte seinen schwächeren Abend gegen Aarau ausbügeln und spielte souverän ohne Satzniederlage drei Siege ein. Jetzt ist auch rechnerisch der Ligaerhalt gesichert. Nach vorne bestehen jetzt beste Chancen auf einen dritten Tabellenschlussrang. (Christoph)

1. März 2010

Aarau 1 – Frick 1: 4:6Ein unglücklicher Abend für die erste Mannschaft von Aarau: sie haben 20:18 Sätze und 366:352 Punkte gewonnen, aber dennoch die Partie 4:6 verloren. Roland konnte dreimal punkten und hat nun definitiv seine gefürchtete Rückrundenserie gestartet mit acht Siegen in Folge. Bei Domi zeigte sich, wie viel der Tischtennissport im Kopf stattfindet. Nach fünf verlorenen Sätzen konnte er aufdrehen und gewann endlich auch die knappen Sätze. Siege gegen Didi und Bruno waren die Folge. Christoph hatte einen seiner schwächeren Abende. Ohne Ballgefühl konnte er sich aber immerhin in die Partie reinkämpfen. Er gewann zwar nur gegen Bruno, von den sechs verlorenen Sätzen gegen Didi und Patrick waren aber fünf mit dem Minimalrückstand von zwei Punkten. Einmal mehr ging das Doppel verloren. Nach diesem Sieg ist zwar ein Abstieg rechnerisch noch möglich, aber wir können uns jetzt nach vorne orientieren. Im Optimalfall liegt gar ein dritter Tabellenrang drin. (Christoph)

11. Februar 2010

Liebrüti 2 – Frick 1: 4:6In der Vorrunde gabs gegen Liebrüti noch eine klare Niederlage, allerdings hat sich seither Thorsten Geisler in der Nationalliga B festgespielt. Wir hofften deshalb auf eine erfolgreiche Revanche, um weitere Luft nach hinten zu holen. Schon in der letzten Partie gegen Basel war zu sehen, dass die Formkurve von Roland wieder nach oben zeigte. Er bestätigte dies heute mit drei klaren Siegen. Christoph war mit zwei Siegen erfolgreich und Domi verlor zwar seine ersten zwei Einzel klar, steuerte aber den wichtigsten Punkt bei, nämlich das Sieg bringende 4-6. Einzig beim Doppel müssen wir uns etwas überlegen… (Christoph)

7. Februar 2010

Turnier Urdorf: Rang 1 und 2

Bei den Jahrgängen 2000 und jünger qualifizierten sich unsere beiden Jüngsten mit Jahrgang 2002 in Urdorf für den Kantonsfinal in Wädenswil am 16. Mai. Sie belegten die Ränge 1 (Armand Hohenstein, links) und 2 (Kilian Acklin, rechts).

Der Tischtennisclub Frick und der Trainer Andy Schmidle gratulieren ganz herzlich für diese tolle Leistung!

20. Januar 2010

Gemäss Jahresprogramm ist die Clubmeisterschaft 2009/2010 auf Freitag, 26. März 2010, angesetzt. Aus terminlichen Gründen (Meisterschaftspiele) müssen wir das Datum nach hinten verschieben. Neu findet die Clubmeisterschaft am Freitag, 30. April 2010, 20.00 Uhr, statt. Besten Dank für das Verständnis.

Beste Grüsse

Tobias Schmid TK TTC Frick

19. Januar 2010

Frick 1 – Basel 1: 5:5Der Leader aus Basel trat zwar mit Ersatz an, war aber auch so noch Favorit. Es startete zuerst wie erwartet. Roland verlor gegen Martin, Domi setzte sich gegen Ersatzspieler Florian durch. Dann konnte Christoph positiv überraschen, er gewann gegen René (B13). Dies gab uns Schwung in den nächsten Einzeln. Auch Roland setzte sich gegen René durch, Christoph konnte nachsetzen und Domi lag im Entscheidungssatz gegen Martin noch mit 8-6 vorne, verlor aber letztlich mit 9-11. Auch das anschliessende Doppel ging unglücklich nach 8-5 Führung im Entscheidungssatz verloren, aber es war ein klare Verbesserung zu den letzten Doppeln erkennbar. In der Schlussrunde konnte sich dann nur noch Roland durchsetzen. Das 5:5 bringt uns zwei weitere Punkte, der Abstand nach hinten ist noch immer nicht enorm, wächst aber etwas an. (Christoph)

11. Januar 2010

Bremgarten 2 – Frick 1: 6:4Nach der rel. langen Weihnachtspause gingen wir nicht ganz optimal vorbereitet zum Punkteleader nach Bremgarten. Roli Weinmann ersetzte Peter Sonderegger (spielte am gleichen Tag Nat B). Christoph gewann gegen Roli, Roland und Domi verloren gegen Markus und Silvan. Die zweite Einzelrunde ging vollumfänglich an Bremgarten. Silvan gewann klar gegen Roland, Markus klar gegen Christoph und Domi konnte leider gegen Roli nicht auf seine ansonsten gegen Noppen guten Leistungen anknüpfen. Es drohte eine Kanterniederlage. Dass ausgerechnet das in dieser Saison nicht optimale Doppel die Wende einleiten würde, war nicht zu erwarten, aber Roland und Domi kämpften sich im Entscheidungssatz durch. Christoph konnte mit seinem zweiten Einzelsieg (gegen Silvan) den erhofften Punkt sichern. Roland gewann gegen seinen Namensvetter. Und plötzlich lag gar ein Unentschieden drin. Domi spielte sein bestes Einzel ausgerechnet gegen den bis dahin makellosen Markus. Erst im Entscheidungssatz hatte Domi das Nachsehen. Die 6:4 Niederlage entsprach den gezeigten Leistungen, ein Unentschieden hätte uns geschmeichelt. (Christoph)

9. Dezember 2009

Frick 1 – Wettstein 1: 6:4Ein wichtiger Sieg zum Start der Rückrunde… Zwar konnten weder Roland, Domi noch Christoph über sich hinaus wachsen und verloren allesamt gegen Werni, dennoch ist das Resultat positiv, da alle gegen Daniel Preisig und Julien Hediger punkteten. Vom Doppel reden wir lieber nicht, es wurde gespielt. Mit diesem Sieg liegen wir nun auf dem fünften Platz, punktegleich mit dem viertplatzierten Wettstein und haben etwas Luft gegen hinten. (Christoph)

24. November 2009

Frick 1 – Brugg 1: 5:5Frick musste auf den kränkelnden Christoph verzichten. Mit Jürgen stand aber zum Glück ein sehr guter Ersatzspieler – wenn auch mit wenig Training – zur Verfügung, was sich auch resultatmässig zeigte. Vielen Dank Jürgen. Im Kellerduell teilten sich Frick und Brugg leistungsgerecht die Punkte. Die Spiele verliefen äusserst spannend. Frick zeigte sich anfänglich mit Schwächen in den knappen Sätzen, welche man mehrheitlich verlor. Roland vermochte im ersten Spiel gegen Bernd Rammelt in den ersten beiden Sätzen je 3 Satzbälle nicht zu verwerten und verlor anschliessend mit 0:3. Domi startete stark und gewann gegen Simon Griesser im 5. Satz. Jürgen fand in seinem ersten Spiel den Rhytmus noch nicht und unterlag gegen Andy Griesser. Domi verlor anschliessend gegen Bernd und Roland gewann gegen Andy. Jürgen gewann sein zweites Einzel gegen Simon mit 12:10 im 5. Satz, wobei Jürgen gleich einen 6:10 Rückstand aufholte. Im Doppel hatten die Fricker die Qual der Wahl. Man entschied sich für das Duo Jürgen/Roland, welches den Sieg auch ins Trockene brachte. Nach einem 1:3 Rückstand stands vor der letzten Einzelrunde also plötzlich 4:3 für die Füchse. Man witterte den Sieg. Domi verlor dann alle 3 Sätze mit jeweils 2 Punkten Unterschied gegen Andy. Besser machte es Jürgen. In einem wiederum spannenden und hochstehnden Duell gewann er im 5. Satz gegen Bernd. Beim Stande von 5:4 für Frick spielte dann noch Roland gegen Simon. Roland konnte die Nervosität anfänglich nicht ablegen und lag mit 0:2 Sätzen hinten. Schade konnte er den ersten Satz trotz einer 5:0 Führung nicht ins Trockene bringen. Dann drehte er auf und gewann die Sätze 3 und 4 relativ klar. Der 5. Satz sollte die Entscheidung bringen. Aber wie so oft diese Saison missriet ihm dieser völlig, so dass Simon einen verdienten Sieg einfahren konnte. Das 5:5 ist nicht gerade das Traumresultat gegen Brugg. Angesichts der Tabellenlage kann man aber durchaus damit leben. (Roland)

13. November 2009

Wettingen – Frick 1: 6:4Nicht unverdient, aber doch etwas unglücklich war unsere gestrige Niederlage. Am Schluss lautete der Punktestand 375:373 für Wettingen… Domi hatte einen starken Anfang. Er gewann seine ersten beiden Einzel gegen Damir und Ossie in drei Sätzen. Leider ging aber das letzte Einzel gegen Alexander verloren. Einen umgekehrten Verlauf nahm der Abend bei Christoph. Er verlor zuerst gegen Ossie, konnte sich dann aber wie schon gegen Aarau steigern und punktete gegen Alexander und Damir. Bei Roland war’s leider ein *%(?”* Abend. Zweimal in fünf Sätzen verloren gegen Alexander und Damir, dann im Doppel mit Domi in drei Sätzen jeweils mit dem Minimalunterschied von zwei Punkten, und zum Schluss in drei gegen Ossie. (Christoph)

3. November 2009

Frick 1 – Aarau 1: 6:4Was für eine umkämpfte und hin und her wogende Partie! Optimaler Start mit drei Siegen: Domi gegen Beat, Roland gegen Didi und Christoph mit etwas Glück gegen Patrick. In der zweiten Einzelrunde konnte sich dann aber nur Christoph gegen Beat durchsetzen, Domi verlor gegen Didi und Roland gegen Patrick, wobei er in der Entscheidungsphase Pech hatte und emotional etwas aus dem Tritt geriet. Im Doppel verloren Domi und Roland nach Matchball nochmals einen Fünfsätzer. Domi verlor anschliessend gegen Patrick. Christoph konnte seinen Steigerungslauf fortsetzen und spielte sehr gut und siegreich gegen Didi. Roland, noch immer etwas aufgewühlt, geriet 0-2 in Rückstand gegen Beat, der natürlich seine Chance witterte. Roland fand aber gerade noch rechtzeitig zu seinem Spiel zurück und sicherte uns den wichtigen Sieg. Hut ab! (Christoph)

18. Oktober 2009

Frick 2 – Schöftland 2: 2:8Im Spiel gegen Schöftland zeigte Vögi eine hervorragende Leistung und gewann seine ersten beiden Einzel gegen Knoblauch und Lanz suverän. Sogar gegen den doppelt so hoch klassierten Kiener schnupperte er an der Sensation und gewann die beiden ersten Sätze, leider setzte sich dann aber Adrian doch noch im fünften Satz durch. Bernd verlor leider zweimal im fünften Satz und auch im Doppel mit Tobias reichte es den beiden lediglich für einen Satzgewinn. Somit bleibt es beim wenig glücklichen Fazit: Gut gespielt aber keine Punkte gewonnen. (bw)

13. Oktober 2009

Frick 1 – Liebrüti 2: 3:7An diesem Abend haben wir eine bittere Niederlage zu verdauen. Bitter deshalb, weil wir teilweise gut gespielt haben und mehr nicht nur drin lag, sondern hätte erreicht werden MÜSSEN. Roland buchte souverän sein erstes Einzel gegen Bac, Domi verlor, ebenso wie Christoph, der gegen Thorsten gut spielte, im Fünften. Im zweiten Einzel gewannen dann Domi und Christoph, während Roland den Kürzeren zog. Ein Unentschieden lag somit vor dem Doppel in Reichweite. Roland und Domi konnten im Doppel einen Matchball nicht verwerten und verloren, erneut im Fünften. In der letzten Einzelrunde verloren wir gleich alle drei Einzel, davon nochmals eines im Fünften. Vier von fünf Fünfsätzern verloren, auch das ein Symbol für diesen Abend. (Christoph)

23. September 2009

Basel 1 – Frick 1: 7:3Basel ist diese Saison in Stammformation das auf dem Papier stärkste Team. Und Basel konnte in Bestbesetzung (14,14,12) gegen uns antreten. Unser Ziel musste deshalb ein Punkt sein. Christoph konnte sein erstes Einzel gewinnen, Roland sein letztes, dazwischen lag der knapp Sieg im Doppel von Roland und Dominic. Mehr lag an diesem Abend nicht drin. (Christoph)

13. September 2009

Frick 2 – Muri 1: 1:9Gleich in den ersten Einzeln konnten Tobias und Bernd einen Satz für sich entscheiden, mussten sich dann aber doch geschlagen geben. Auch in den weiteren Einzeln waren die Spiele umkämpfter als es der Klassierungsunterschied vermuten lies. Im Doppel dann lief es Frick spielerisch sehr gut, Muri aber noch besser! so ging auch das siebte Spiel nach guten Ballwechseln letztendlich klar an Muri. Beim Heimspiel gegen das Fanionteam des TTC Muri schnupperte Andy Schmidle für einmal auch 2.Liga Luft und überraschte den Gegner mit dem einen oder anderen hervoragenden Spielzug, für einen Spielgewinn war der Klassenunterschied jedoch zu gross. Nachdem Bernd von fünf Sätzen, welche in den ersten beiden Spielen in die Verlängerung gingen, nur einen gewinnen konnte, lies er dann im letzten Einzel nichts mehr anbrennen und sorgte mit einem klaren Dreisatzsieg für den Fricker Ehrenpunkt. (bw)

10. September 2009

Frick 1 – Bremgarten 2: 3:7Die Serie von Roland (18 Siege in Folge!) ist leider gerissen. Nach fünf Einzeln lagen wir 0-5 hinten. Erst Christoph konnte mit seinem zweiten Einzel den Bann brechen. Auch im Doppel lagen wir zuerst 0-2 hinten, bevor Domi ein paar Wunderschläge auspackte und mit Roland das Doppel gewann. Roland revanchierte sich dann in seinem dritten Einzel mit einem Sieg für die ersten beiden Niederlagen jeweils in fünf Sätzen und sicherte Frick den einen Punkt. Christoph verlor sein letztes Einzel knapp und auch Domi konnte leider nicht mehr punkten. (Christoph)

2. September 2009

Olten 2 – Frick 2: 10:0Im ersten Spiel der Saison mussten Tobias und Bernd zu zweit beim starken Gegner in Olten antreten. Trotz ansprechendem Spiel lag für beide lediglich ein Satzgewinn drin. Im Doppel wäre dann ein Ehrenpunkt durchaus möglich gewesen, nach gutem Spiel lagen Tobias und Bernd im Entscheidungssatz sogar noch 0:4 in Front, konnten dann aber den Sack nicht zu machen. So blieben zum Schluss alle Punkte beim Aufstiegskandidaten in Olten. Dennoch, das Ballgefühl ist schon zum Saisonauftakt da und in Vollbesetzung wird für Frick 2 der eine oder andere Punkt drin liegen. (bw)

31. August 2009

Wettstein Basel 1 – Frick 1: 5:5Gerechte Punkteteilung in unserer ersten Partie! Zwar lagen wir von Anfang an zurück und auch in der letzte Partie gewann Roland erst nach einem 5-10 Rückstand im Entscheidungssatz, aber auch das ausgeglichene Satzverhältnis zeigt, dass das Remis in Ordnung ging. Roland blieb ohne Niederlage und brachte seine ersten zwei Fünfsätzer ins Trockene. Domi begann schwach, konnte dann aber zulegen und ging gegen die beiden stärkeren Gegner nur knapp an einem Sieg vorbei. Christoph spielte für ein erstes Saisonmatch ok, aber auch nicht mehr. Er gewann ein Einzel. Zusammen mit dem Doppelsieg von Dominic und Roland reichte das für ein Remis (cz)

31. März 2009

Frick 1 – Augst 1: 8:2Zum Abschluss der Saison ging es für Frick 1 als Mannschaft eigentlich um nicht mehr viel, der vierte Rang war nach vorne wie hinten klar. Aber für den Gegner aus Augst ging es dafür um alles: ein Unentschieden würde reichen, eine Niederlage bedeutet Abstieg. Es war deshalb keine Überraschung, dass vom Abstiegskonkurrenten Brugg alle Spieler als Zuschauer anwesend waren. Roland gewann sein erstes Spiel gegen Merz, Domi verlor seines gegen Rihui und Christoph gewann nach 0-2 Satzrückstand gegen Winters. Domi verlor sein zweites Einzel in fünf Sätzen gegen Merz. Ab diesem Zwischenstand von 2:2 konnte nur noch Frick punkten. Domi gewann endlich, endlich eines seiner knappen Fünfsatz-Spiele (gegen Winters), Christoph blieb an diesem Abend ohne Niederlage, ebenso wie Roland. Roland baute mit dem heutigen Abend seine Serie auf 15 Siege in Folge aus! Kann er nächste Saison seine Serie fortsetzen? (Christoph)

26. März 2009

Münchenstein-City 3 – Frick 2: 1:9Die Stammformation mit Tobias, Matthias und Bernd liessen ihre Klasse zum Saisonabschluss nochmals aufblitzen. Obwohl die Hälfte der Spiele erst im fünften Satz entschieden wurde, konnte erneut ein deutlicher Sieg gefeiert werden. Tobias musste trotz grossem Kampfgeist dem Gegner den Ehrenpunkt zugestehen, das Doppel mit Bernd konnte aber anschliessend wieder in drei überzeugenden Sätzen gewonnen werden. Die eigenen Erwartungen, welche wir vor der Saison an uns stellten, konnten bei weitem übertroffen werden und so suchen wir unser Glück nächste Saison in der zweiten Liga. Mit dem grossartigen Zusammenhalt welcher im Team herrscht wird es bestimmt wieder eine tolle Saison während und auch neben den Meisterschaftsspielen. (bw)

21. März 2009

Frick 2 – Oberwil 5: 7:3Im letzten Heimspiel der Saison wollten wir nun den Aufstieg perfekt machen. Wie uns der Gegner aus Oberwil dann aber mitteilte, hatten diese das letzte Spiel verloren und so konnten wir die Korken schon vor dem ersten Ballwechsel knallen lassen ;-). Im Anschluss überzeugten die Fricker im Match mit einem motivierten Auftreten. Matthias und Bernd mussten sich zwar gegen Sandro Borghesi geschlagen geben, aber nachdem Frick 2 das Doppel in drei Sätzen für sich entscheiden konnte, war mindestens ein Unentschieden auf sicher. Im letzten Match konnte Tobias gegen Sandro eine hervoragende Leistung abrufen und gestaltete das Spiel lange ausgeglichen. Im entscheidenden fünften Satz hatte Borghesi, welcher diese Saison noch ungeschlagen ist, beim Stand von 7:8 das Glück des Tüchdigen und so schrammte Tobias knapp an der Sensation vorbei. Zum Schuss konnte mit dem 7:3 erneut ein Sieg gefeiert werden und geichzeitig der Aufstieg in die 2.Liga. (bw)

17. März 2009

Frick 1 – Smily Future 2: 9:1Uns stand die Ehre zu, mit dem am vergangenen Samstag offiziell eingeweihten Trainingsanzug den ersten Ernstkampf zu bestreiten. Es gelang ein Kantersieg gegen den letztplatzierten aus Dulliken. Dominic, noch etwas prüfungsgestresst, hatte etwas Mühe, ins Spiel zu finden und verlor klar gegen König, konnte dann aber zulegen und blieb gegen Schmid und Hauri sowie im Doppel zusammen mit Roland siegreich. Roland seinerseits blieb ohne Niederlage und konnte seine beeindruckende Serie auf zwölf Siege in Folge ausbauen! Christoph gewann ebenfalls seine drei Einzel, allerdings musste er gegen König das Spiel in extremis drehen und gewann in fünf Sätzen. Mit diesen vier Punkten haben wir den vierten Tabellenrang konsolidiert. (Christoph)

Gelterkinden 1 – Frick 2: 5:5

In Gelterkinden zeigte sich Bernd gestern Abend in einer super Form und gewann alle drei Einzel. Da sich aber Tobias und Matthias nach einem Monat ohne Spielpraxis schwer taten, gab es eine gerechte Punkteteilung. Im Doppel wollten sich Tobias und Bernd für die Niederlage im Hinspiel revanchieren, aber im fünften Satz konnte Florian mit nahezu fehlerlosem Angriffsspiel das Fricker vorhaben nach 2:1 Satzführung noch stoppen. Somit bleibt das Fricker Doppel das zweitbeste in dieser 3.Liga Gruppe. Dennoch steht Frick als einziges Team ohne Niederlage da und schon im nächsten Heimspiel könnte der Aufstieg definitiv gesichert werden. (bw)

10. März 2009

AG-Cup 23.02.2009Frick 1 – Oberrohrdorf 1: 4:6

In der 3. Runde (1/8 Final) verpasste Frick nur knapp den Einzug in die nächste Runde. Andy, Bernd und Hasso (Nochmals Danke an Hasso für das spontane Einspringen) kämpften sich nach einem 4:0 Rückstand fast noch zum Sieg. Im ersten Spiel verlor Bernd gegen Patrick (D2) nach schwachem Spiel und auch die beiden anderen Fricker konnten sich gegen Markus (C8) und Guido (C7) nicht durchsetzen. Bernd konnte sein zweites Spiel dann gewinnen und zusammen mit Andy machte Frick im Doppel seinen zweiten Punkt. So war beim 5:2 Zwischenstand noch eine kleine Chance vorhanden wenn die restlichen Spiele ohne Satzverust gewonnen würden. Hasso und Bernd gewannen zwar ihre letzten Einzel, jedoch nicht ohne Satzverlust. Andy verlor nach gutem Spiel sein letztes Match und so ging das Abenteuer AG-Cup für die Saison 2008/2009 zu Ende. Nächstes Jahr gibt es ja schon die nächste Möglichkeit eine Runde weiter zu kommen.(wb)

25. Februar 2009

Brugg 1 – Frick 1: 4:6Mit diesen drei Punkten haben wir das Saisonziel ‘Ligaerhalt’ nun auch definitiv geschafft. Dominic kämpfte unglücklich und verlor alle drei Einzel im Fünften. Mit etwas Glück und mehr Selbstvertrauen liegen an einem guten Abend auch drei Siege drin. Mit diesem Selbstvertrauen tritt schon fast die ganze Rückrunde Roland auf. Er gewann seine drei Einzel, zwei davon im Fünften. Seine Bilanz: neun Siege in Folge! Christoph spielte einen guten Abend mit zwei klaren 3-0 Siegen. Im dritten Einzel gab es eine unnötige Niederlage bei gleich vielen Punkten. Dafür gewannen Dominic und Roland endlich wieder ein wichtiges Doppel und sicherten damit den Sieg. (Christoph)

19. Februar 2009

Frick 2 – KV Liestal 4: 6:4Auch beim Heimspiel gegen Liestal kam Hasso erneut zum Einsatz. Wie schon beim Letzten Spiel konnte er einen Match gewinnen was zum Schluss spielentscheidend war. Bernd konnte gegen seinen Angstgegner leider nicht brillieren und vorlor das Spiel gegen Waschipki trotz Matchball noch im fünften Satz mit 10:12. Ganz anders sah das bei Tobias aus, welcher in seinen Einzel überzeugen konnte und alle drei Spiele gewann. Einziger Wermuthstropfen war das sonst so starke Doppel, welches im fünften Satz nach einer spannenden Aufholjagt doch noch 9:11 an Liestal ging. Durch den erneuten Sieg bleibt drei Runden vor Schluss das konfortable Polster von 8 Punkten auf den Zweiten und der Aufstieg ist somit fast sicher. (bw)

17. Februar 2009

Olten 1 – Frick 1: 7:3Roland zeigt eine hervorragende Rückrunde. Nach den drei Einzelsiegen gegen Aesch gewann er gestern Abend wieder alle drei Einzel! Leider können Christoph und Dominic nicht mitziehen und verloren jeweils ihre drei Spiele, und beim Doppel gibts ‘im Westen nichts Neues’… Nach diesem Punktgewinn und drei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung auf den Strich nach unten 9 beruhigende Punkte. (Christoph)

23. Januar 2009

Wettstein 4 – Frick 2: 4:6Beim Rückspiel gegen die Mannschaft aus Wettstein ersetzte Hasso den Stammpieler Tobias, welcher wegen einer Erkältung passen musste. Gleich zu Beginn konnte Hasso für Frick Punkten und gewann sein Startspiel im fünften Satz schlussendlich klar mit 11:4. Auch Bernd und Matthias siegten in fünf Sätzen gegen Kaspar Vogel, da aber Vinzenz an diesem Abend wenigstens spielerisch überzeugte, lagen wir bis zum Doppel 4:2 vorne. Dieses konnten Matthias und Bernd in einem eng umkämpften, sowie spannenden Spiel im Entscheidungssatz mit 13:15 für sich entschieden. Beinahe wäre die gute Leistung von Hasso mit einem weiteren Sieg im letzten Spiel belohnt worden, aber der fünfte Satz ging dann dennoch mit 10:12 an den Gegner. So reichte zum Schluss ein Sieg von Vögi zum 6:4 Endstand. (bw)

20. Januar 2009

Frick 1 – Aesch 1: 3:7Der Leader aus Aesch kam in Stammbesetzung: Bittel, Wüest und Zeugin. Um so motivierter ging Roland ans Werk. Er gewann alle drei Einzel (!!!) und zwar in überzeugender Manier. Dominic musste sich gegen Wüest im fünften 9-11 geschlagen geben, gegen Bittel verlor er dreimal in der Verlängerung, nur gegen Zeugin blieb er chancenlos. Christoph war noch sichtlich geschwächt von der Grippe und blieb in allen drei Partien chancenlos. Dies gilt leider auch wieder für das Doppel, welches ebenfalls klar verloren ging. (Christoph)

12. Januar 2009

Frick 2 – Copains Birsfelden 4: 7:3Im ersten Ernstkampf des Jahres festigte Frick 2 seine Leaderposition mit einem weiteren Sieg. Bernd mit zwei und Tobias mit einem Sieg im Einzel konnten eine offene Rechnung aus dem Hinspiel begleichen und gewannen diesmal das Doppel sicher in vier Sätzen, dies ist bereits der siebte Sieg im neunten Spiel für diese Paarung. Vögi zeigte sich in blendender Form und gewann alle seine Einzel. Das erfreulichste aber war seine Spritzigkeit und die Laufbereitschaft, welche sich nun einige Wochen nach seiner Operation wieder zurückmeldet. (bw)

9. Januar 2009

Wettingen 2 – Frick 1: 4:6Nach der Kanterniederlage gegen Bremgarten tat uns die Weihnachts-/Neujahrspause gut. Gegen die Wettinger gab es in der Vorrunde ein Unentschieden und in der Tabelle lagen sie einen Punkt vor uns. Roland und Dominic waren je einmal siegreich, Christoph blieb an diesem Abend ohne Niederlage. Christoph trat nach mittelmässig erfolgreichem Versuch mit den langen Noppen während den letzten 9 Monaten wieder mit seinem Anti an und hatte prompt in den entscheidenden Momenten das Glück auf seiner Seite. Wichtig aber war vor allem das Doppel, wo Roland und Dominic nach 0-2 Satzrückstand ihr Spiel taktisch clever umstellen konnten und verdient und letztlich klar gewinnen konnten. Einmal mehr zeigte sich, wie wichtig das Doppel bei engen Partien ist. (Christoph)

17. Dezember 2008

Victoria Bottmingen 4 – Frick 2: 1:9Das erste Spiel der Rückrunde ist gleichzeitig das letzte Spiel in diesem Jahr. Gegen den Aufsteiger aus Bottmingen konnte wieder ein klarer Sieg ins Trockene gebracht werden. Matthias und Bernd konnten ihre spiele klar gewinnen und Tobias hatte zwei hart umkämpfte Spiele, welche er im fünften Satz für sich entscheiden konnte. Lediglich im Letzten Spiel lief es ihm nicht und Stefan Degen gelang es die 10:0 Niederlage abzuwenden. Im Doppel zeigten Tobias und Bernd einmal mehr eine suveräne Darbietung und stellen weiterhin das beste Doppel der Gruppe. Mit acht beruhigenden Punkten Vorsprung auf den Zweitplatzierten können wir nun das Jahr abschliessen und die kommenden Festtage geniessen. (bw)

15. Dezember 2008

Frick 1 – Bremgarten 2: 1:9Ein Abend zum Vergessen! Dominic war es noch am ehesten, der eigentlich seine gute Form zeigte, aber trotz Matchbällen gegen Korner und Wöhrle leider keinen Sieg landen konnte. Christoph spielte den ganzen Abend sosolala; nicht ganz schwach, aber eben auch nicht gut genug. Erst nach dem vernichtenden 0:9 Zwischenstand konnte Roland mit einem starken Fight gegen Sonderegger den Ehrenpunkt landen. Das Resultat ist zwar zu klar, wir gewannen immerhin zwölf Sätze, aber Bremgarten war der verdiente Sieger. (Christoph)

12. Dezember 2008

Späckbrättliturnier 2008Es haben 7 aktive Tischtennisspieler teilgenommen. Die Rangliste sieht wie folgt aus:

1. Tobias Schmid

2. Dominic Suter

3. Christoph Zehnder

2. Dezember 2008 Augst 1 – Frick 1: 4:6

Die letzte Vorrundenpartie startete ganz nach Wunsch. Nach der ersten Einzelrunde führten wir mit 0:3. Doch die zweite Einzelrunde zeigte, dass die ganze Sache wohl doch nicht so einfach werden würde. Roland und Dominic verloren ihre Einzel gegen Krattiger und Winters, Christoph blieb gegen Hui siegreich. Vom nachfolgenden Doppel schreibe ich nichts, ausser dass der Vorsprung auf 3-4 zusammenschmolz ;-). In der letzten Einzelrunde verlor Christoph gegen Winters und wir mussten beim jeweiligen Zwischenstand von 2-2 Sätzen bei den letzten beiden Einzeln gar plötzlich eine mögliche Niederlage befürchten. Doch Dominic und Roland konnten sich beide im fünften Satz zum Schlussstand von 4-6 durchsetzen. Nach der Vorrunde stehen wir nun auf dem guten vierten Platz. (Christoph)

22. November 2008

Frick 2 – Münchenstein-City 3: 10:0Im letzten Spiel der Vorrunde konnte ein ungefärdeter Sieg eingefahren werden. Die gut organisierte Mannschaft aus Münchenstein reiste gleich mit zwei Ersatzleuten an welche ihre Teamkammeraden vom Bänkli aus anfeuerten. Gegen die gut trainierten Fricker (2 Spiele in einer Woche 😉 ) konnte aber auch diese Unterstützung nichts ausrichten. Zwar gab es in den letzten Einzeln für alle drei einen Fünfsätzer, doch die Nerven hielten und Frick 2 konnte einen makellosen 10:0 Sieg feiern. (bw)

19. November 2008

Oberwil 5 – Frick 2: 4:6Im Spitzenkampf der 3.Liga Gruppe 3 erwischten die Fricker einen schlechten Start, nur Vögi konnte sein Startspiel gewinnen. Danach lief es etwas besser und vor dem Doppel stand es ausgeglichen 3:3. In einer spannenden Partie war daraufhin Frick im Doppel nach zwei verlorenen Sätzen im Hintertreffen, nach einer Moralpredigt von Vögi konnten Tobias und Bernd dann aber mit kontrolliertem Angriffsspiel dieses wichtige Match noch drehen. Zum Schluss reichte dies zum knappen 6:4 Sieg. Der Koch im Ziegelhof war danach nicht ganz so erfolgreich und liess die Bestellten Pizzen auf den Boden fallen, aber dies konnte die Freude über den Erhalt der Tabellenführung nicht mehr trüben. (bw)

17. November 2008

Smily Future 2 – Frick 1: 0:10Nach dem Sieg gegen Brugg wollten wir auch gegen den aktuellen Tabellenletzten Dulliken einen klaren Sieg. Es wurde für einmal etwas einfacher als erwartet. Wir blieben gegen König/Hauri/Hänsli ohne Niederlage und gaben insgesamt nur drei Sätze ab. Spannend blieb es in den einzelnen Sätzen: zehn Sätze wurden mit dem Minimalunterschied von zwei Punkten entschieden, davon zwei mit 18-20!!! (Christoph)

11. November 2008

Frick 1 – Brugg 1: 7:3Gegen den unberechenbaren Gegner aus Brugg galt es den ersten Sieg der Saison zu landen und etwas Abstand zu den akut abstiegsgefährdeten Plätzen zu schaffen. Roland und Dominic gaben den Tarif gleich zu Beginn durch und siegten jeweils in vier Sätzen. Christoph war in der Startrunde irgendwie noch von der Rolle und spielt so fehleranfällig wie schon lange nicht mehr. Um so wichtiger war, dass er in der zweiten Runde stark spielte und den Fehltritt im ersten Einzel vergessen machen konnte. Roland und Dominic gewannen auch das zweite Einzel und das folgende Doppel zum Zwischenstand von 6:1. Ein Kantersieg lockte. Aber gewonnen ist erst, wenn fertig gespielt ist. In der Schlussrunde blieb einzig Christoph siegreich. Roland verlor klar, Dominic denkbar knapp mit 10-12 im Fünften. Dennoch war es ein guter Abend für ihn. Er zeigte ein klar aufsteigende Formkurve und war als einziger von uns nahe an drei Einzelsiegen dran. (Christoph)

9. November 2008

Frick 2 – Gelterkinden 1: 7:3Der Höhenflug hält an und Frick gewinnt das dritte Heimspiel mit 7:3! Zu Beginn musste Matthias nach einem harten fünfsätzer seine erste Niederlage in dieser Saison hinnehmen. Der starke Merz hatte dann auch gegen Tobias im fünften Satz das bessere Ende für sich gebucht, und als auch das Doppel von Gelterkinden gegen das erneut gut spielende Fricker Duo gewinnen konnte, hielt der 4:3 Zwischenstand die Spannung hoch und die Partie offen. In den Abschliessenden Einzeln legten die Fricker nochmals zu und konnten alle drei Spiele zum schlussendlich doch klaren Sieg gewinnen. (bw)

31. Oktober 2008

Frick 2 – KV Liestal 4: 8:2Die Halle in Liestal wurde renoviert aber der alte Holzboden blieb der Selbe, glücklicherweise konnte auch die zweite Fricker Mannschaft seine Siegesserie aufrecht erhalten. Tobias zeigte sich in Hochform und überraschte die Gegner mit seinem ausgezeichneten Angriffsspiel, nur gegen den C7 Spieler war dann im fünften Satz der Gegner stärker. Das Doppel entwickelt sich langsam zu einem sicheren Wert und konnte erneut gewonnen werden, so stand es vor den abschliessenden Einzeln 5:2. Tobias gewann gegen Waschipki, welcher mit zunehmendem alter immer stärker wird, ohne grössere Probleme. Bernd konnte im letzten Match im fünften Satz ein 8:4 Rückstand noch drehen, Vögi musste sogar Matchbälle abwehren und konnte ebenfalls im fünften dennoch den Sieg nach hause bringen. Das klare Resultat täuscht etwas über den engen Spielverlauf, aber mit diesen vier Punkten im Gepäck, grüsst Frick 2 nun von der Tabellen Spitze der Gruppe 3 in der dritten Liga. (bw)

18. Oktober 2008

Frick 2 – Wettstein 4: 7:3Die jungen Talente aus Wettstein und ihr Fahrer Louis fanden die Halle nach einem Abstecher in der Badi doch noch und das zweite Heimspiel konnte mit etwas Verspätung beginnen. Dann ging es aber gleich zur Sache und es gab wie erwartet hartumkämpften Spiele. Die Fricker konnten ihre Erfahrung ausspielen und lagen nach je zwei Einzelspielen 4:2 in Führung. Tobias und Bernd spielten darufhin ein sehr gutes Doppel und mussten nur den zweiten Satz 16:18 abgeben. Mit diesem wichtigen Sieg und der Gewissheit das Spiel nicht mehr verlieren zu können, gelang es dann nochmals zwei Matches zu gewinnen. Dieser 7:3 Erfolg und die Ungeschlagenheit von Vögi stimmen uns positiv für die folgenden Spiele. (bw)

14. Oktober 2008

Frick 1 – Olten 1: 4:6Nach der kalten Dusche gegen Aesch gelang es uns gegen den bis dahin verlustpunktlosen Leader Olten, das Pech abzustreifen. Roland und Christoph gewannen ihre ersten Einzel gegen Weber und Pfüller, Dominic zog gegen Amsler den Kürzeren. Roland verlor dann gegen Pfüller (9-11 im Fünften) und Dominic gegen Weber. Christoph konnte auch das zweite Einzel mit etwas Glück in den entscheidenden Momenten gegen Amsler gewinnen und damit zumindest einen Punkt für Frick sichern. Das Doppel ging relativ klar verloren. In der letzten Einzelrunde konnte nur noch Roland punkten (11-9 im Fünften, juhui), Dominic und Christoph waren zwar nahe dran, verloren aber beide in vier Sätzen. Der Schlussstand von 4:6 entsprach den gezeigten Leistungen. (Christoph)

25. September 2008

Aesch 1 – Frick 1: 8:2Gut gekämpft, schlecht belohnt! In der dritten Runde wurden wir erstmals kalt geduscht, aber nicht weil wir derart klar unterlegen waren, sondern wir hatten wirklich viel Pech. Startsieg von Roland gegen Wüest, Niederlage von Dominic gegen Zeugin und Sieg von Christoph gegen Meier-Graf: nach der ersten Einzelrunde lagen wir also gar 1:2 vorne. Von nun an wurden wir den Pechteufel aber nicht los: 5-Satz Niederlage (11-9 im fünften) von Roland gegen Zeugin, dito von Dominic gegen Meier-Graf (12-10 im fünften nach 6-10 Führung), Niederlage von mir gegen Wüest (zweimal in der Verlängerung), nochmals im fünften (diesmal im Doppel). Und auch in der Schlussrunde drei Niederlagen, davon Roland gegen Meier-Graf drei Mal in der Verlängerung. Kein Grund den Kopf hängen zu lassen, aber ein Quäntchen müssen wir noch zulegen, um den Sack auch mal zuzumachen. (Christoph)

17. September 2008

Frick 1 – Wettingen 2: 5:5zu Hause der Boiler kaputt und an der Börse ist die Panik ausgebrochen, deshalb nur ganz kurz: Wettingen kam gegenüber letztem Jahr verstärkt mit einem baldigen Nationalliga C Spieler, welcher prompt auch seine drei Einzel gewann. Dass trotzdem ein Unentschieden resultierte lag am wiederum starken Roland, welcher Peter und Wolfi bezwang, und auch am wichtigen Sieg im Doppel von Roland und Dominic. Dominic und Christoph gelang jeweils ein Einzelsieg gegen Wolfi. (Christoph)

8. September 2008

Bremgarten 2 – Frick 1: 5:5 Die Zielsetzung von Frick 1 lautet für diese Saison „Klassenerhalt“. Das Niveau der 1. Liga wird seit einigen Jahren kontinuierlich stärker und wie wir den Abgang von Jürgen verkraften, wird sich zeigen. Bereits in der ersten Runde wartete mit dem letztjährigen Gruppensieger Bremgarten ein schwerer Brocken. Dominic konnte sein starkes Potential andeuten. Er gewann eine Partie und in einer zweiten war er sehr nahe dran. Christoph, welcher sich auf diese Saison hin mit langen Noppen versucht, bekundete gewisse Mühe mit der Umstellung und spielte noch nicht so stabil wie letzte Saison. Bei zwei Partien durchaus in Ordnung, eine davon gewonnen, blieb er in der dritten Partie chancenlos. Zum Glück erfreut sich Roland bereits einer unglaublich starken Frühform. Selbst gegen Peter Sonderegger blieb er an diesem Tag verdient siegreich. Dank seinen drei Einzelerfolgen erreichten wir ein nicht erwartetes Untentschieden. Wie wir im Doppel den Weggang von Jürgen kompensieren, muss sich erst noch zeigen. Zumindest dieses erste Doppel der Saison verloren Roland und Dominic in drei teilweise knappen Sätzen. (Christoph)

8. September 2008

Frick 2 – Victoria Bottming 1: 9:1Das erste Heimspiel dieser Saison war für den TTC Frick ein voller Erfolg. Gegen den Aufsteiger aus Bottmigen konnte ein deutliches 9:1 herausgespielt werden. Vögi konnte trotz Trainingsrückstand seine drei spiele ohne Satzverlust gewinnen. Leider musste Tobias gegen Toni eine knappe Niederlage im fünften Satz hinnehmen, aber alles in allem erfreuen sich die Fricker einer exzellenten Form. Erfreulich war auch die Wiedervereinigung der Doppelpartner Tobias und Bernd, welche sofort harmonierten und ihr erstes Doppel seit 2003 auf anhieb gewinnen konnten. (bw)

15. März 2008

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Bremgarten 3 5:5Zum Abschluss trennten wir uns im Spitzenspiel mit einem leistungsgerechten 5:5-Unentschieden. Zum Exploit hat es nicht mehr gereicht, dafür wäre ein 9:1-Sieg nötig gewesen. Aber auch die Vizemeisterschaft darf sich sehen lassen. Wie schon im Vorrundenmatch wogte auch gestern die Partie hin und her, mit dem Unterschied, dass es dieses Mal wenigstens zu einem Remis reichte. Nie war ein Team mehr als einen Zähler voraus. Nach dem Doppel lagen wir noch mit 4:3 in Führung. Roland und Jürgen liessen Sonderegger/Wöhrle zuerst zwei Sätze lang am Sieg schnuppern, um sie anschliessend kalt zu duschen. Mit nur zwei Niederlagen behaftet, stellt Frick fast schon traditionsgemäss auch in dieser Saison das beste Doppel unserer Gruppe. Die Tatsache, dass sechs Einzel in den Entscheidungssatz gingen, zeigt, wie ausgeglichen und umkämpft diese Begegnung war. Neben dem Doppel waren Roland und Christoph je einmal erfolgreich, Jürgen gewann zwei Einzel. Die einzelnen Matches verliefen auf recht hohem Niveau. Die beiden Zuschauer hatten ihre Freude daran. Rolands Siegesserie riss nach 14 erfolgreichen Einzeln in Folge. Chapeau ! Christoph zeigte während der gesamten Saison eine konstante Leistung und landete wie Roland in der Einzelbilanz in den vorderen Rängen. Sein Super-Anti, gepaart mit Schnittaufschlägen und sicheren Vorhandtopspins, zeigte bei seinen Gegnern Wirkung. Jürgen konnte in den letzten Einzeln wieder einen Zacken zulegen und seine Gegner mit variantenreichem Spiel in Verlegenheit bringen. Nach 20 Jahren lege ich nun eine Pause ein. Wie lange sie dauern wird, steht in den Sternen. Euch, Christoph und Roland, danke ich für den sehr guten Zusammenhalt im Team, während und neben den Einsätzen am grünen Tisch. Jürgen

4. März 2008

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Schöftland 2 10:0Mit einem 10:0-Kantersieg wahrten wir unsere kleine Chance auf den Titel. Allerdings benötigen wir im abschliessenden “Endspiel” gegen Bremgarten einen ähnlich deutlichen Erfolg wie gegen Schöftland. Gestern gaben sich Roland, Christoph und Jürgen keine Blösse und gewannen alle Spiele gegen Knoblauch, Buchser und den reaktivierten Hediger. (jz)

1. März 2008

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Aesch 2 7:3Mit einem sicheren 7:3-Heimerfolg gegen Aesch wahrten wir unsere Titelchancen. Der Abstand auf Leader Bremgarten beträgt jedoch nach wie vor vier Punkte. Dominic kam zu seinem ersten Saisoneinsatz im Fanionteam und war sowohl gegen Uttinger als auch im Doppel an der Seite von Roland erfolgreich. Roland bestätigte mit drei weiteren Einzelsiegen seine ausgezeichnete Form und Captain Christoph war mit zwei Siegen der konstant sichere Wert. Am Montag ist Schöftland in Frick zu Gast, bevor es am 14. März ebenfalls in Frick zum Spitzenkampf gegen Bremgarten kommt.(jz)

22. Januar 2008

1. Liga: TTC Pratteln 2 – TTC Frick 1 1:9Erinnerungen an fast vergessene Zeiten im Schwimmbadkeller wurden wach, als wir in Pratteln zum Nachtragsspiel antraten. Gerade einmal zwei Tische hatten im engen Tischtennisraum Platz. Nahe am Tisch bleiben und Druck machen hiess deshalb die Devise. Roland und Christoph hielten sich daran und wurden prompt mit je drei Einzelsiegen belohnt. Nur Jürgen rannte gegen Küng öfter gegen die Wand, als es ihm lieb sein konnte und verspielte selbst eine 7:2-Führung im ersten Satz. Dazu kamen zwei “unhaltbare” Kantenbälle im dümmsten Momenten, die schliesslich für den Ehrenpunkt der Gatgeber sorgten, die in dieser Besetzung wohl kaum dem Abstieg entgehen können. Wir sind nun wieder punktgleich mit Leader Bremgarten, haben allerdings ein Spiel mehr absolviert. In den letzten drei Heimspielen kann es für uns nur noch heissen: Volle Pulle, alles riskieren und auf einen Exploit gegen Leader Bremgarten zum Saisonfinale hoffen. (jz)

12. Januar 2008

1. Liga: TTC Frick 1 – Rio-Star Muttenz 3 6:4Der Start ins neue Jahr ist uns gelungen. Wir spielten zum dritten Mal in Folge 6:4, mit dem Unterschied, dass wir das Heimspiel gegen Muttenz zu unseren Gunsten entschieden und zumindest vorübergehend wieder auf den zweiten Platz vorrückten. Das Schlusslicht aus dem Baselbiet leistete aber lange Zeit grossen Widerstand, erst in den letzten beiden Einzeln wurde unser Sieg Tatsache. Roland, der in der Vorrunde noch alle drei Einzel verloren hatte, drehte gestern den Spiess um, und liess Pel, Ko Lee Chai und Tüscher keine Chance. Jürgen gewann gegen Ko Lee Chai und Tüscher und Christoph gegen Tüscher. Sogar ein Vierpunktesieg lag im Bereich des Möglichen. Doch Roland und Jürgen verloren leider ihr Doppel und auch bei Christoph riss nach einer 2:0-Satzführung gegen Ko Lee Chai plötzlich der Faden. Es wäre vielleicht aber auch zu viel des Guten gewesen. Denn so wissen wir, dass wir in den verbleibenden vier Spielen, von denen wir drei zu Hause bestreiten, noch einen Zacken zulegen müssen, wenn wir in der Endabrechnung einen Spitzenplatz belegen wollen. (Jürgen)

22. Dezember 2007

1. Liga: TTC Wettingen 2 – TTC Frick 1 6:4Im “Weihnachsspiel” in Wettingen blieben wir erneut klar unter unseren Möglichkeiten und verteilten unfreiwillige Geschenke. Nach zwei Einzelserien lagen wir 1:5 zurück, wobei nur Roland gegen Charlie punkten konnte. Im Doppel gelangen Roland und Jürgen der sechste Sieg im siebten Spiel, allerdings erst im fünften Satz. Am Schluss konnten Christoph gegen Charlie und Jürgen gegen Wolfi noch ein wenig Resultatskosmetik betreiben. Ich bin sicher, dass wir in den Spielen im neuen Jahr anders auftreten werden. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch wünscht euch Jürgen

17. Dezember 2007

Frick 2 – Döttingen 2: 7:3Im letzten Spiel der Vorrunde gab es für die zweite Mannschaft des TTC Frick wieder einen Sieg. Nach gutem Start in den Match konnte Dominic und Bernd endlich wieder einmal das Doppel für sich entscheiden. Nachdem wir somit schon 6:1 in Führung lagen, war uns ein Sieg schon auf sicher. Leider verloren dann Matthias und Bernd noch ihr letztes Spiel und so konnten nur drei Punkte in Frick gehalten werden. Mit etwas Glück und mehr Training wäre noch mehr drin gelegen. Nichts desto Trotz konnte mit diesem Sieg der Anschluss gewahrt werden und der Ligaerhalt bleibt das realistische Ziel für uns. (bw)

1. Dezember 2007

1. Liga: TTC Bremgarten 3 – TTC Frick 1 6:4Wir haben durch die erste Saisonniederlage den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Bis zum Stand von 3:3 war das Spiel ausgeglichen. Roland schlug Korner, Christoph und Jürgen gewannen gegen Wöhrle. In souveräner Manier liessen Roland und Jürgen ihren Gegnern im Doppel nicht den Hauch einer Chance, und so führten wir vor den abschliessenden drei Einzeln mit 4:3. Ein Sieg oder zumindest ein Remis sollte es nun mindestens werden, aber es kam leider ganz anders. Wir verloren tatsächlich alle drei Einzel. Kommentar überflüssig ! Damit war die erhoffte “Herbstmeisterschaft” dahin. In der Rückrunde, die noch vor Weihnachten beginnt, werden wir noch einmal Gas geben und versuchen, die drei Punkte auf den Leader aufzuholen. (jz)

20. November 2007

1. Liga: TTC Schöftland 2 – TTC Frick 1 2:8Im Verfolgerduell beim punktgleichen TTC Schöftland kamen wir zu einem wichtigen 8:2-Auswärtserfolg, der uns die volle Punktzahl bescherte. Damit schmolz der Rückstand auf Leader Bremgarten bis auf einen Punkt zusammen. Das Spitzenspiel in Bremgarten, das in knapp zwei Wochen die Vorrunde abschliesst, verspricht also Hochspannung ! Frick erwischte in Schöftland einen Blitzstart und führte vor dem Doppel bereits mit 5:1. Die Freude am klaren Sieg wurde allenfalls durch die erste Saisonniederlage im Doppel getrübt, notabene mit 9:11 im fünften Satz. Aber schlussendlich hatte dies nur noch statistischen Wert. Christoph und Jürgen gewannen ihre drei Einzel, Roland steuerte die restlichen zwei Punkte bei. (jz)

15. November 2007

Das diesjährige Späckbrättli-Turnier und anschliessender Fondueplausch finden am Samstag 1.Dezember 2007 um 13.30Uhr statt. Anmeldungen für das Essen beim Vize (Bernd Wenger) erwünscht.

12. November 2007

Frick 3 – Weiterhin souverän an der Tabellenspitze!Am 7. November traten die Fricker in Oberrohrdorf zum ersten Spitzenspiel der Saison an. Tobias mit 3 Siegen, Nic mit 2 und Matthias mit einem Sieg, das Doppel wurde zudem auch gewonnen, trugen zum Schlussresultat von 7 : 3 bei. Nur zwei Tage später, also am Freitag, 9. November, man könnte dem auch eine “Englische Woche” sagen, mussten wir schon wieder in die TT-Hosen steigen. Möhlin war zu Gast in Frick. Absolut souverän und diskussionslos gewannen Tobias, Nic und Matthias auch diesen Match mit 8 : 2. Möhlin trat jedoch ohne ihren Spitzenmann Banz an. Doch von den Klassierungen her war Möhlin eigentlich stärker als Frick. Auf jeden Fall grüssen wir nun vom 1. Platz der Vorrunde und sind guter Hoffnung auf die Rückrunde 2008. (Tobias)

1. November 2007

2. Liga: Olten 2 – Frick 2: 6:4In Obergösgen erwischten wir leider keinen guten start ins Spiel und dennoch konnte die Partie bis zum Doppel ausgeglichen gestaltet werden. Gegen Stefan Rüegg konnte kein Fricker etwas ausrichten, er war an diesem Abend einfach zu gut drauf. Dafür gelang es Dominic, Matthias und Bernd einen Sieg gegen Heinz Bruder zu erspielen. Da das Doppel erneut in einem umkämpften fünfsatz Spiel an den Gegner ging, und nur Matthias mit dem verzögerungsreichen Spiel von Philipp Meier klar gekommen war, setzte es eine knappe Auswärtsniederlage ab. Nach den erfreulichen Punktgewinnen gegen die starken Mannschaften aus Brugg und Aarau stecken wir nun wieder mitten im Abstiegskampf, dies könnte sich aber mit Kampfgeist und etwas Glück in den nächsten beiden Spielen schnell wieder ändern. (bw)

27. Oktober 2007

4. Liga: TTC Bremgarten 8 – TTC Frick 4, 3:7 Sieg für Frick

Das dritte Rückrundenspiel brachte für TTC Frick 4 endlich den ersten Sieg in der neuen Saison 07/08. Nach zwei Unentschieden und zwei knappen Niederlagen fuhren wir motiviert und gut trainiert nach Bremgarten. Nach der Halbzeit lagen wir mit 2 – 4 vor (durch zwei Siege von Jordi Urs und Schmidle Andreas) und es sah sehr gut aus für den ersten Sieg.
Das anschliessende Doppel gewannen TTC Frick 4 souverän mit Jordi/Schmidle in vier Sätzen. Somit konnten wir den Match nicht mehr verlieren – es sah sehr gut aus. In den letzten zwei Einzeln gewannen Jordi Urs und Schmidle Andreas mühelos. Leider hatte Bartsch Nico keines von den drei Einzeln gewonnen, er war sehr knapp daran, einen Match zu gewinnen in seiner ersten Saison. Mit etwas Erfahrung und Glück ist er nicht mehr weit davon entfernt. Somit durften TTC Frick 4 die ersten drei Punkte nach Hause nehmen und in der Meisterschaftstabelle rücken sie auf Platz 5 vor. Das nächste Heimspiel findet am Montag dem 12.11.07 um 19.30 Uhr in der Bezirksschulturnhalle in Frick statt. Der Gegner heisst Lenzburg 7. Besucher sind herzlich willkommen. (as)

26. Oktober 2007

1. Liga: TTC Aesch – TTC Frick 5:5In Aesch sah es lange nach unserer ersten Saisonniederlage aus. Wir lagen schnell mit 0:3 im Hintertreffen, wobei Roland gegen Fasolin unerwartet und unglücklich mit 9:11 im Entscheidungssatz verlor. Es keimte wieder etwas Hoffnung auf, als Roland, Christoph und Jürgen mit je einem Einzelerfolg und Roland und Jürgen im Doppel auf 4:5 verkürzten. Das Highlight war aber zweifellos die allerletzte Partie des Abends. Roland, der eigentlich schon im 4. Satz den Sack hätte zumachen müssen, lag im 5. Satz scheinbar aussichtslos mit 4:10 im Rückstand, als sein Gegner plötzlich Nerven zeigte, und Roland die Verlängerung noch für sich entscheiden konnte. (jz)

24. Oktober 2007

Aarau 4 – Frick 3: 1:9Auch die dritte Partie wurde klar und deutlich gewonnen von Frick 3. Man muss aber auch sagen, dass Aarau 4 keine grosse Gegenwehr bot. Diesmal wurden wir tatkräftig von Chris Zoller unterstützt, welcher für Nic einsprang. Nach drei Spielen weist Frick 3 nun 12 Punkte auf. Hoffentlich geht es so weiter …! Tobias

13. Oktober 2007

Frick 2 – Bremgarten 4: 4:6Das zweite Heimspiel dieser Saison begann gegen ein starkes Bremgarten, welches mit einem Ersatzspieler antrat, relativ ausgeglichen. Dominik, welcher diese Saison schon mit gutem Spiel überzeugen konnte, gewann die ersten beiden Spiele und auch Bernd verbuchte einen Sieg für die Fricker, so stand es vor dem Doppel 3:3. Dominic und Bernd konnten sich dort nach zwei verlorenen Sätzen noch herankämpfen und führten beim wechsel im entscheidenden fünften Satz, musten sich dann aber doch noch geschlagen geben. Zum Schluss konnte nur noch Matthias einen Sieg erringen und so blieb es bei einer knappen Niederlage. (bw)

29. September 2007

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Pratteln 2 8:2Gegen den nach zwei Spieltagen punktgleichen Aufsteiger aus Pratteln kamen wir zu einem unerwartet klaren 8:2-Heimsieg im dritten Heimspiel in Serie. Vor allem Christoph konnte seine zuletzt gezeigten, guten Leistungen in seinen ersten “Dreier” dieser Saison ummünzen und avancierte so zum Matchwinner für unser Fanionteam, das mit den dazugewonnenen vier Punkten nicht mehr weit von der Tabellenspitze entfernt sein dürfte. Roland und Jürgen trugen mit je zwei Einzelsiegen und einem weiteren Doppelerfolg ihren Teil zum Erfolg bei. (jz)

25. September 2007

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Rio-Star Muttenz 3 5:5Wir führten 5:4, als Roland seinen letzten Match gegen Markus Lüthi bestritt. Doch es wurde nichts aus dem erhofften zweiten Heimsieg. Roland, der im ersten Saisonspiel gegen Wettingen noch mit 3 Einzelsiegen geglänzt hatte, ging dieses Mal im Einzel leider leer aus. Nur im Doppel gelang ihm zusammen mit Jürgen ein klarer Sieg gegen Pel/Ko Lee Chai. Christoph und Jürgen gewannen jeweils 2 Einzel, nur gegen Pel lag an diesem Abend nichts drin. Bereits am nächsten Freitag empfangen wir den starken Aufsteiger Pratteln 2 zum nächsten Heimspiel in Frick.(jz)

22. September 2007

Frick 3Die Mannschaft mit Nic, Matthias und Tobias ist optimal in die Saison gestartet. Zwei Spiele, 8 Punkte, was will man mehr. Gerne hoffen wir alle, dass uns die nächsten Partien ebenfalls so gut gelingen wie die gegen Olten sowie Zofingen. Wir werden sehen …! (Tobias)

19. September 2007

Maturacup

Am 7. Oktober wird in Olten der Maturacup durchgeführt. Weitere Infos und Anmeldungen auf www.maturacup.ch.vu oder schriftlich bis spätestens Mittwoch 3. Oktober 2007. Hier gehts zum Anmeldeformular (Pdf-Datei)

.

28. August 2007

Spreitenbach 2 – Frick 4 6:4

Mit etwas Wettkampfglück wäre ein Unentschieden dringelegen. Jordi Urs gewann 2 Einzel und das Doppel mit Andreas Schmidle Schmidle Andreas gewann 1 Einzel und das Doppel mit Urs Jordi. Widmer Walter musste ziemlich unterdurch bei seinem Debüt. Aber die Saison ist noch lange…

.

18. August 2007

Trainigstag zur Saisonvorbereitung mit Jiashun Hu

Der diesjährige Trainingstag war eine gute Einstimmung auf die neue Saison

19. September 2007

1. Liga: Frick 1 – Wettingen 2 7:3Gegen Wettingen kamen wir zu einem ungefährdeten 7:3-Heimsieg. Es lagen sogar 4 Punkte für uns drin, doch Christoph vergeigte im 5. Satz gegen Wolfi Müller eine 9:6-Führung. Roland (3), Christoph (2), Jürgen (1) und das Doppel Roland/Jürgen sorgten somit für einen ungewohnt erfolgreichen Saisonstart. (jz)

19. September 2007

Photoserien GV und Minigolf

Auch dieses Jahr fand die Generalversammlung im Restaurant Blumenau in Frick statt. Highlight war der neue Vereinsdress. Am Samstag, den 28.07.07 in Bad Säckingen wurde der Minigolfausflug rege besucht. Die Rangliste sah folgendermassen aus:

Tabellen nach 18 Runde auf der Minigolfbahn

1.Rang Christoph Zender
2.Rang Matthias Vogel
3.Rang Dominic Suter
4.Rang Marisa Meyer
5.Rang Bernd Wenger
6.Rang Andy Schmidle
7.Rang Matthias Böller

19. September 2007

Brugg 1 – Frick 2: 4:6 und Frick 2 – Aarau 2: 5:5Frick 2 ist ein unerwartet guter Start in die neue Saison geglückt. Auswärts konnte Brugg mit 6:4 bewungen werden. Dominic und Matthias gewannen zwei und Bernd ein Einzel. Zudem konnte der wichtige Punkt im Doppel errungen werden.

Das erste Heimspiel gegen Aarau 1, das vergangene Saison aus der 1. Liga abgestiegen war, endete 5:5. Dominic spielte glänzend auf und gewannen alle drei Einzel (Treier, Widmer, Rohner). Bernd und Matthias gewannen gegen den Underdog H.P. Rohnen (C6) klar.

Hoffentlich kann der gute Schwung in die nächsten Partien mitgenommen werden! (mv)

12. August 2007

Am nächsten Samstag, 18. August findet der Trainingstag zur Saisonvorbereitung mit Jiashun Hu statt.Wir treffen uns um 09.00 Uhr in der Turnhalle, trainieren bis um 12 Uhr, machen Mittagspause bis 14 Uhr und trainieren dann noch bis um ca. 17 Uhr. Ich freue mich auf Deine Teilnahme!

Falls Du teilnehmen willst, dann melde dich schnell per Mail bei mir an!

Gruss

vögi

6. Mai 2007

Clubmeisterschaft Nachwuchs

Unter 16 Teilnehmern setzten sich in der Finalrunde diese 3 Spieler souverän durch und wurden Nachwuchs-Clubmeister:

1.Rang Zoller Chris
2.Rang Jordi Fabian
3.Rang Widmer Patrick

29. April 2007

Am Freitag, den 27.04.07 spielte unser Nachwuchs das erste Mal gegen den FC 08 Bad Säckingen, Abteilung Tischtennis, ein Freundschaftspiel in Frick.

Es wurde sehr gut, offen und ansehnlich gespielt.

In Gruppe 1 wurde Jordi Fabian Dritter.

In Gruppe 2 wurde Widmer Patrick Zweiter.

Sie schlugen sich hervorragend gegen die Deutschen. Auch die anderen spielten gut.

Das Freundschaftspiel lockte ein paar Zuschauer in die Turnhalle und wir genossen die Kuchen und Törtli von Familie Jordi und Familie Freiermuth. Um die Getränke hatte sich Schmidle Andreas bereits im voraus bemüht.

Ein grosses Dankeschön an alle, wir freuen uns schon auf das Rückspiel in Bad Säckingen im Juni.

31. März 2007

Aargauermeisterschaft

An den Aargauermeisterschaften in Olten belegte Tobias Binkert den hervorragenden dritten Schlussrang.

30. März 2007

2. Liga: Frick 2 – KV Liestal 1: 3:7Im letzten Spiel der Saison geriet das Fricker Team schnell ins Hintertreffen. Andy Schmidle, welcher Vögi ersetzte, hätte den C6-er Borghesi im vierten Satz schon fast niedergekämpft, musste sich dann aber im fünften dennoch geschlagen geben. Da auch Bernd (2) und Dominic (1) ihre ersten Spiele nicht gewinnen konnten, tja wer Zählt ist Schiedsrichter, hatte Frick auch nach dem Doppel noch keinen Sieg auf dem Konto. In den folgenden Spielen konnte mit drei Fricker Siegen dennoch ein Punkt ins Trockene gebracht werden um somit Liestal in der Tabelle hinter sich zu lassen. Leider mussten wir uns in der Letzten Runde noch von Muttenz überholen lassen und stehen am Saisonende auf einem guten 5. Schlussrang. (bw)

25. März 2007

In einem interessanten Fricktaler Derby hat Frick 4 ein gutes 5 – 5 Untentschieden erreicht.

Schmidle Andreas punktete in 2 Einzelsiegen und dem gewonnenen Doppel zusammen mit Jordi Fabian.

Jordi Fabian und Arfet Qaja gewannen je ein Einzel.

Mit etwas Wettkampfglück wäre auch ein Sieg dringelegen.

25. März 2007

Meisterschaft Pool Nachwuchs in Olten.

Frick 1 und Frick 2 gewannen gegen Olten 1 mit 4 – 3. Damit sind die Fricker in der Schlussrangliste auf Platz 2 und 3; eine sehr starke Saison…

12. März 2007

TTC Frick Ausflug Grindelwald 2007

12. März 2007

Beim TTC Frick spielt der Nachwuchs eine wichtige Rolle

Appetit auf weitere Erfolge im 2007

Andreas Schmidle betreut beim Tischtennisclub Frick seit zwei Jahren den Nachwuchs. Foto: zVg

Die Nachwuchsförderung wird beim Tischtennisclub Frick gross geschrieben. Beim Jahrgang 91/92 konnten im Laufe des 2006 mit dem Aargauer Titel und zwei vorderen Rängen bei den Schweizer Meisterschaften verdiente Früchte für die Arbeit eingefahren werden (Stephan Schättli).

3. März 2007

1. Liga: TTC Möhlin 1 – TTC Frick 1 4:6Zum Saisonabschluss gelang uns beim Absteiger in Möhlin ein knapper, aber verdienter Sieg. Christoph (2), Jürgen (3) und Roland/Jürgen im Doppel holten die Fricker Punkte gegen die Gastgeber, die erstmals in der Rückrunde in Bestbesetzung antraten. Ob es wie in der letzten Saison erneut zum Vizemeistertitel reichen wird, entscheidet sich erst Ende März. (jz)

24. Februar 2007

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Aarau 1 5:5Gegen Aarau lagen wir bereits mit 1:5 in Rückstand. Mit einem gewaltigen Endspurt schafften wir aber doch noch ein Unentschieden. Christoph und Roland hatten in ihrem ersten Einzel noch Pech, als sie beide jeweils hauchdünn in der Verlängerung des fünften Satzes verloren. Am Schluss aber waren sie hellwach und bezwangen ihre Gegner relativ sicher. Jürgen setzte sich gegen alle drei Aarauer durch. Zum Saisonabschluss treten wir am nächsten Freitag in Möhlin an, das wie Aarau bereits als Absteiger feststeht. Mit einem Sieg winkt uns der zweite Schlussrang. (jz)

3. Februar 2007

1. Liga: TTC Bremgarten – TTC Frick 1:9Mit der wohl besten Saisonleistung gelang uns beim Tabellenzweiten ein Kantersieg. Erst beim Stand von 8:0 verbuchten die Gastgeber den Ehrenpunk. Von Anfang an gelang es uns, im Spiel viel Druck zu machen, und auch in den knappen Entscheidungen behielten wir dieses Mal praktisch immer die Oberhand. Nach dem Motto “Wenn’s läuft, dann läuft’s” gewannen Roland und Jürgen ihre drei Einzel und auch im Doppel in einem spannenden 5-Satz-Match gegen Sonderegger/Burgener. Der in der Einzelrangliste führende Sonderegger (B13) musste sich gleich zwei Mal geschlagen geben. Christoph gewann zwei Spiele und hätte um ein Haar noch für das erste Fricker “Stängeli” seit Jahren gesorgt. Mit den gewonnenen vier Punkten im direkten Vergleich schob sich Frick 1 zumindest vorübergehend auf den zweiten Platz und besitzt reelle Chancen, ihn in den beiden letzten Partien gegen Aarau und Möhlin zu verteidigen. (jz)

27. Januar 2007

2. Liga: Frick 2 – Copains Birsfelden 1: 8:2Gegen das momentane Schlusslicht der Tabelle war das Ziel klar, ein Sieg muss her! Nach den Startspielen war jedoch auch klar, dass uns die Mannschaft aus Birsfelden den Erfolg nicht schenken wird. Die hälfte der Spiele gingen über fünf Sätze, wie auch die knappe Niederlage von Matthias (2) im ersten Spiel. Dominic (3) und Bernd (2) konnten dann das Doppel trotz 9:7 Rückstand im fünften Satz gewinnen und sorgten für die temporäre 3:1 Führung. In den folgenden Spielen musste sich nur noch Bernd einmal geschlagen geben und Dominic brachte mit seinem dritten Fünfsatzsieg im letzten Spiel die 4 Punkte ins trockene. Somit sollte der Ligaerhalt drei Runden vor Schluss geschafft sein, auch wenn es rechnerisch noch nicht ganz definitiv ist. (bw)

20. Januar 2007

1. Liga: TTC Frick 1 – Smily Future Dulliken 1 7:3Nach zwei sieglosen Spielen kehrte unser Fanionteam gegen Smily auf die Siegesstrasse zurück. Um an den drittplatzierten Solothurnern vorbeizuziehen, hätten wir vier Punkte gebraucht, schlussendlich wurden es immerhin drei. Roland schlug König, Christoph Schacher und König und Jürgen holte erstmals in dieser Saison alle drei Punkte, nachdem er auch Papakosta schlagen konnte. Roland und Jürgen stellten im Doppel gegen Schacher/König den verdienten Fricker Sieg sicher. (jz)

13. Januar 2007

Ranglistenturnier U 18 (4. Anlass) in Liestal Unsere Junioren schlugen sich auch dieses Mal ganz hervorragend. Drei der fünf Fricker Teilnehmer schafften jeweils als Gruppenzweiter den Sprung in die nächsthöhere Gruppe. Fabian Jordi kam auf 4 Siege und spielt in der nächsten Runde in der B-Gruppe. Dorthin zurück muss auch Chris Zoller, der die A-Gruppe gegen zum Teil sehr starke Gegner nicht halten konnte. Allerdings war er bei zwei Partien sehr nahe dran. Jonas Freiermuth schaffte den guten dritten Platz in der C-Gruppe. Er erwies sich als “Gentleman” und liess zwei jungen Damen den Vortritt. Giusi Cudemo zeigte eine konstante Leistung und schaffte den Aufstieg in die C-Gruppe ebenso wie Fabian Widmer, der sich im allerletzten Spiel des Nachmittags gegen seinen direkten Konkurrenten um den Aufstieg qualifizieren konnte. (jz)

6. Januar 2007

1. Liga: Rio-Star Muttenz – TTC Frick 1 7:3In den Ferien sollte man keine Meisterschaftsspiele austragen! Mit dieser Erkenntnis traten wir die Heimreise an. Was wir vorher erlebten, war ein regelrechter Neujahrsflop. Nachdem Roland im Einzel und Roland/Jürgen im Doppel jeweils mit 9:11 im fünften Satz verloren hatten,gerieten wir schnell mit 1:6 in Rückstand. Auch Dominik, der kurzfristig für Christoph einspringen musste, hatte Pech. Im ersten Satz vergab er vier Satzbälle, gewann dann die beiden nächsten Sätze und verlor dennoch knapp in fünf Sätzen. Am Schluss mussten wir froh sein, dass wir zumindest noch einen Punkt ergattern konnten. Roland schlug Limani und Jürgen den gleichen Spieler und Ko Lee Chai. Momentan liegen wir auf dem vierten Platz, einen Punkt vor Muttenz. Die Chancen auf Platz drei sind aber nach wie vor intakt. (jz)

19. Dezember 2006

4. Liga: Möhlin 4 – Frick 4 5:5 UnentschiedenDas erste Rückrundenspiel hatte für die Fricker Mannschaft besser begonnen. Nach langer Durststrecke ist wieder mal ein erfolgreicher Abend gewesen.

Nach 2 Einzel Erfolg durch Schmidle Andreas und je 1 Sieg durch Qaja Arfet und Cudemo Giuseppe führten wir mit 1 – 2 nach Matches. Das anschliessende Doppel gewannen soeverän Frick 4 mit Schmidle Andreas und Qaja Arfet.

Leider fehlte am Schluss beim letzten 3 Einzeln das Wettkampfglück für Frick 4 das mit je 5.Sätzen knapp verloren hatte. Mit etwas Wettkampfglück wäre auch ein Sieg dringelegen.

Damit erreichte Frick 4 ein sehr gutes Resultat: 5 – 5 Unentschieden gegen Möhlin.

17. Dezember 2006

2. Liga: Frick 2 – Rio-Star Muttenz 5: 7:3Das erste Rückrundenspiel hätte für die Fricker Mannschaft besser beginnen können. Aber leider musste sich Matthias gegen Rebmann, welchen er noch in der Vorrunde besiegen konnte, geschlagen geben. Nachdem jedoch das Doppel gewonnen werden konnte, stad es zwischenzeitlich 2:2. In den folgenden Einzelspieln, musste sich nur noch Bernd einmal geschlagen geben, danach Trumpfte Frick 2 gross auf und gewann alle restlichen Spiele. Somit konnte der direkte Tabellennachbar besigt werden und wir können nun das Jahr auf dem gesicherten Platz im Mittelfeld beenden. (bw)

16. Dezember 2006

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Olten 1 4:6Nach knapp dreistündigem Kampf unterlagen wir im Spitzenspiel gegen Olten etwas unglücklich mit 4:6. Wie in der Vorrunde ging auch dieses Mal das Doppel, das sonst eine sichere Bank ist, nach 8:4-Führung im fünften Satz, noch in der Verlängerung verloren. Auch die restlichen Spiele waren hart umkämpft, kein einziger Match endete 3:0, fünf Mal ging es über die volle Distanz. Gegen die höher klassierten Gegner (14,14,13) holten Roland und Jürgen je zwei Einzelsiege, Christoph kämpfte dagegen unglücklich und konnte leider nicht punkten. Damit ist der Zug nach ganz oben abgefahren und Olten wird wohl die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. (jz)

10. Dezember 2006

Ranglistenturnier U 18 in LiestalBeim dritten Anlass in dieser Saison schlugen sich die vier Fricker Junioren beachtlich. Chris Zoller schaffte als Gruppenzweiter den Sprung in die höchste Kategorie. Eine Gruppe tiefer lagen Jonas Freiermuth und Fabian Widmer zusammen mit einer Spielerin aus Wohlen am Schluss punktgleich an der Spitze. Nach dem Auszählen der Sätze gelang leider nur Jonas als Zweiter der Aufstieg in die höhere Gruppe. Unglücklich kämpfte hingegen Fabian Jordi. Er verlor drei seiner Einzel im Entscheidungssatz und belegte den fünften Platz. (jz)

10. Dezember 2006

CH-Cup: Zürich-Affoltern – Frick 11:4 Die erste Hauptrunde des allseits beliebten Wettbewerbs bedeutete die Endstation für unser Sextett. Mit zwei Einzelerfolgen gegen höher klassierte Gegner zeigte Dominic eine tadellose Leistung. Ihm am nächsten kam Roland, der sein zweites Einzel und im Doppel zusammen mit Jürgen gewinnen konnte. Die Tatsache,dass vier Einzel erst unglücklich im fünften Satz verloren gingen, zeigt, dass auch ein Sieg durchaus möglich gewesen wäre. Frick spielte in folgender Aufstellung: Jürgen,Roland,Christoph,Dominic,Tobias und Nic. (jz)

3. Dezember 2006

2. Liga: Frick 2 – KV Liestal 1: 7:3Im Letzten Spiel der Vorrunde gelang der Fricker Mannschaft ein idealer Start ins Spiel. Dominic und Bernd gewannen ihre Einzel und Matthias konnte nach einem 2:1 Satzrückstand das Spiel gegen den stärker klassierten Huber noch drehen und machte somit die zwischenzeitliche 3:0 Führung für die Fricker klar. Nachdem das Doppel an die besser harmonierenden Liestaler ging, hatte Matthias grosse mühe mit dem unbequemen Spiel von Waschipki. Nach mehreren äusserst engen Sätzen, hielten die Nerven und er konnte das Spiel dann im fünften Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Auch Bernd konnte seinen Aufwärtstrend mit einem wichtigen Sieg gegen Tonin bestätigen. Nun war der erhoffte Sieg mit einem Zwischenstand von 6:1 schon im trockenen. Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es dann in der letzen Einzelrunde dennoch, wo nur noch Dominic seine super Leistung mit dem dritten Sieg an diesem Abend unter Beweis stellen konnte. Damit machte er den wichtigen 7:3 Sieg für die Fricker klar und der Abstand auf den siebtplatzierten konnte nun auf 5. Punkte ausgebaut werden. (bw)

26. November 2006

2.Liga: Frick 2 – Pratteln 2 1:9Mit Pratteln war der momentane Leader unserer 2.Liga Gruppe zu Gast in Frick. In den ersten Einzelspielen hatten Dominic und Bernd spannungsgeladene fünfsatz Matches, welche dann aber beide knapp zugunsten des Gegners ausgingen. Nach dem auch das Doppel trotz guten Spiels ebenfalls an den Gegner ging, konnte Dominic in seinem zweiten Einzel Bazzo schlagen und den Ehrenpunkt für Frick holen. Danach waren aber Pfirter und Co. zu stark für die gut aufspielende Fricker Mannschaft und gestand uns keinen weiteren Sieg mehr zu. Somit ging das erste der drei aufeinander folgenden Heimspiele an die Gäste, was sich aber schon beim nächsten Match gegen Liestal ändern soll. (bw)

11. November 2006

1. Liga: TTC Frick – TTC Möhlin 6:4Hurra, wir sind Leader ! Mit einem hart erkämpften 6:4 Chnorzisieg gegen das aktuelle Schlusslicht der Liga schlossen wir die Vorrunde ab und können uns – bei zwei Spielen mehr als die Konkurrenz – zumindest für eine Woche über die Tabellenführung freuen. Wer weiss, wann das so schnell wieder passiert! Aber es wollte keine richtige Freude aufkommen ob des seltenen Ereignisses, nicht einmal nachher in der Beiz und schon gar nicht während des Spiels. Zu mager war das Spielniveau, der Spielfluss fehlte, ein echtes Chnorzispiel halt ! Das muss sich ändern, wenn noch vor Weihnachten die Rückrunde beginnt gegen Olten, den Nati C-Absteiger, der wieder nach oben drängt. Die brutale 1:9-Vorrundenniederlage ist allen noch in bester Erinnerung. Das wird nicht noch einmal passieren, denn in den verbleibenden vier Wochen werden wir uns eine Siegermentalität zulegen und mit einem regenerierten Asienurlauber versuchen, auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen zu bleiben. Und wie verlief der Match ? Frick führte eigentlich immer. Nach der ersten Einzelserie stand es 2:1. Christoph, der immer besser mit seinem Antitopracket zurecht kommt, rang Zumsteg in fünf Sätzen nieder. Neben seiner unangenehmen Rückhand waren die schnellen Vorhandtopspins matchentscheidend. Jürgen schlug Bourgnon sicher in drei Sätzen, obwohl sein Gegner ständig herummeckerte, weil ihn dies und jenes störte und er am liebsten ganz alleine in der Halle gespielt hätte. Roland schlug sich mit Waldmeier und dessen Belägen herum, führte ihm Entscheidungssatz noch mit 7:5, konnte aber den Sack nicht zumachen. Nach den oben erwähnten Ferien wird aber die mentale Stärke wieder zurückkehren. Das Doppel war wieder reine Formsache. Roland und Jürgen hatten beim 3:0 eigentlich nur in einem Satz leichte Probleme und erhöhten das Score auf 3:1.

Gegen Bourgnon , dessen Spiel flüssiger ist als das seiner Clubkameraden, fand Roland besser ins Spiel und behielt klar die Oberhand. Jürgen dagegen hatte gegen Zumsteg Mühe. Er holte zwar auf 1:2 auf, im vierten Satz fehlte beim 10:12 auch nur wenig zum Satzausgleich, aber eigentlich war es von A bis Z ein furchtbares Gestochere. Zum Glück brachte Christoph auch das Spiel gegen Waldmeier ins Trockene, und Frick führte mit 5:2. Der Vierpunktesieg lag also noch in Reichweite, doch in den letzten drei Einzeln gelang nur noch Jürgen ein 3:0-Sieg gegen Waldmeier, so dass schliesslich “nur” ein 6:4-Sieg resultierte, der allerdings hochverdient war. (jz)

4. November 2006

Döttingen 3 – Frick 4 7:3Arfet gewinnt 2 mal und Fabian Jordi 1 mal. Eine schwachen Tag hatte Andreas Schmidle. Ihm gelang nichts und es hätte mehr dringelegen gegen diesen Gegner…

4. November 2006

Heute Samstag fand das U15 Ranglisteturnier in Muttenz statt. Jan Hauser gewann 5 Matchs und ist somit in der nächsten Runde bei den Stärksten dabei, da er Gruppensieger war. Patrick Widmer gewann 3 Matchs und ist im Mittelfeld dabei. Es spielten alle sehr gut.

4. November 2006

1. Liga: TTC Aarau – TTC Frick 5:5Trotz eines 4:2-Vorsprungs beim Schlusslicht aus Aarau wurde nichts aus dem erhofften vierten Sieg in Folge. Gegen die kämpferisch starken Aarauer musste sich das Fricker Fanionteam schliesslich mit einem Remis zufrieden geben. Roland und Jürgen im Doppel, Christoph (1), Roland (1) und Jürgen (2) punkteten für Frick. Alle drei Fricker verloren jedoch gegen Didi Widmer, dem der Vollmond als einzigem nichts anhaben konnte. (jz)

4. November 2006

Ranglistenturnier U 18 in ZofingenFünf Spieler des TTC Frick nahmen an der 2. Runde des Ranglistenturniers in Zofingen teil und zeigten ansprechende Leistungen. Gemäss ihrer Platzierung in der 1. Runde wurden unsere Junioren in Stärkegruppen eingeteilt. Jonas Freiermuth und Chris Zoller wurden in ihrer Gruppe Erster und können deshalb das nächste Mal in einer höheren Gruppe antreten. Fabian Widmer war zwar punktgleich mit Jonas und einem weiteren Spieler, belegte aber nach Auszählung der Sätze leider nur den dritten Rang. Fabian Jordi wurde ebenfalls Dritter und Giuseppe Cudemo nach unglücklichen Fünfsatzniederlagen Sechster. (jz)

24. Oktober 2006

CH-Cup, 2. Vorrunde: TTC Brugg – TTC Frick 3:12Zu einer klaren Angelegenheit für den TTC Frick wurde das Cupspiel in Brugg. Nach den ersten Einzeln stand die Partie 3:3 Unentschieden, aber dann gewann Frick nicht nur die drei Doppel, sondern auch die anschliessenden sechs Einzel, so dass schliesslich ein klarer 12:3-Sieg resultierte, der uns eine Runde weiter bringt. Für Frick waren Roland (1,5), Jürgen (2,5), Christoph (2,5), Dominic (1,5), Matthias (2,5) und Bernd (1,5) erfolgreich. (jz)

22. Oktober 2006

Am Samstag war die erste Runde für die Meisterschaft der U18Es spielten Frick 1 – Frick 2, Resultat 2:5

Der Sieger heisst Frick 2. Anschliessend spielte Frick 2 gegen den Favroriten Lenzburg 1. Sie verloren mit 0:7.

Frick 1 hatten nur ein Match weil Olten fehlten…

Frick 1 spielten mit Jordi Fabian, Hauser Jan und Widmer Patrick (Ersatzspieler Fabian Widmer), Frick 2 spielten mit Zoller Chris, Cudemo Giuseppe und Freiermuth Jonas.

21. Oktober 2006

1. Liga: TTC Frick 1 – TTC Bremgarten 3 6:4Frick feierte den dritten Sieg in Folge. Gegen das bislang noch ungeschlagene Bremgarten waren Christoph (3), Roland (2) und Dominic (1) erfolgreich. Damit übernimmt Frick zumindest vorübergehend den zweiten Tabellenplatz. (jz)

8. Oktober 2006

Bei der U15 Meisterschaft belegte Patrick Widmer den sehr guten 18.Rang von 33 Leuten. Das Niveu bei den Jungen ist sehr hoch; er hat sich sehr gut geschlagen.

22. September 2006

1. Liga: Smily Future Dulliken – TTC Frick 4:6Frick gewann schon wieder. Nach schnellem 0:3-Rückstand ohne Satzgewinn brachte das Doppel die Wende. Roland gegen Papacosta und Schacher, Christoph gegen Hänsli und Schacher und Jürgen gegen Hänsli schraubten das Ergebnis auf 6:3. Den totalen Fricker Triumph verhinderte Papacosta, der gegen Jürgen einen 0:2-Rückstand noch kehrte. (jz)

16. September 2006

1. Liga: TTC Frick – Rio-Star Muttenz 7:3Bereits am 2. Spieltag landeten wir unseren ersten Sieg, der doch ziemlich unerwartet kam, da Muttenz als Topfavorit in die neue Saison startete. Roland, Christoph und Jürgen gewannen ihre Einzel gegen Lüthi und Ko Lee Chai, wobei Roland gegen Lüthi in der Verlängerung des fünften Satzes das glücklichere Händchen hatte und auch Christoph über die volle Distanz gehen musste. Manuel Mohler(A16)holte die drei Muttenzer Punkte, wobei Jürgen fast eine überraschung gelang. Beim Stande von 7:7 im fünften Satz durfte Frick für kurze Zeit von einem 4-Punkte-Sieg träumen, ehe Mohler die entscheidenden Punkte zu seinen Gunsten machte. Auch das Fricker Doppel kehrte wieder auf die Siegesstrasse zurück. (jz)

13. September 2006

4. Liga: Schöftland 3 – Frick 3 5:5Mit Tobias (2 Siege), Nic (2) und Matthias (1) startete Frick 3 mit einem Unentschieden in die Saison. Eigentlich eher verlorene als gewonnene Punkte.

Obwohl Tobias den Schläger in dieser Saison zum ersten Mal in der Hand hielt, vermochte er am meisten zu überzeugen. Seine 2 Siege waren souverän und auch sein drittes Spiel hätte er beinahe gewonnen, musste aber leider nach einer 2:0 Führung den Match trotzdem noch abgeben. Auch Nic konnte 2 Siege realisieren, hatte aber in seinem dritten Spiel keine Chance. Matthias erreichte 1 Sieg. Im Doppel erreichten wir nach einem miserablen Start trotzem noch den 5. Satz, verloren aber knapp.

So blieb es bei einem Unentschieden. Ein solides Ergebnis zum Saisonauftakt. Gehrig Reinhold von Schöftland an diesem Abend ungeschlagen. (nb)

9. September 2006

Den Trainigstag mit Jin Lin haben wir erfolgreich abgeschlossen. Hoffentlich kann der Eine oder Andere davon profitieren und mit den geübten Elementen den nächsten Match für Frick entscheiden.

9. September 2006

Rangliste U18 In Basel spielten unsere Jungs seit langer Zeit wieder mal U18 mit Fabian Jordi, Chris Zoller, Fabian Widmer, Giuseppe Cudemo und Jonas Freiermuth…. Sie belegten die Ränge: 19 Fabian Jordi, 21 Chris Zoller, 22 Giuseppe Cudemo, 33 Jonas Freiermuth, 34 Fabian Widmer. Es waren 39 Teinehmer insgesamt und ein sehr hohes Niveau… Aber sie schlugen sich hervorragend und in der der 2.Runde sollte es noch weiter vorwärts gehen…(as)

7. September 2006

4.Liga: Frick 4 – Möhlin 4: 5 – 5 Unentschieden

Durch zwei Einzelsiege von Andreas Schmidle und ein starkes Doppel von Andreas und Urs legten wir den Grundstein für ein Unentschieden. Urs und Arfet gewannen je ein Einzel… (as)

29. August 2006

1. Liga: Olten – Frick 9:1Einen klassischen Fehlstart verzeichnete Frick 1 beim NLC-Absteiger Olten. Christoph holte gegen Amsler einen Punkt, Jürgen gewann zwei Sätze, Roland nur einen. Den Rest kann man vergessen. Aber die Saison beginnt für Frick ja gewöhnlich erst in der dritten, vierten Runde. (jz)

26. August 2006

Heute Samstag Ausflug TTC Frick nach Rheinfelden Deutschland Go-Kart fahren.
Sieger Nachwuchs :
1.Fabian Böller
2.Jonas Freiermuth
3.Vito Cudemo
4.Giuseppe Cudemo
5.Patrick Widmer
6.Fabian Widmer
 Es bekammen alle vom Nachwuchs ein Diplom geschenkt.
Und bei den Erwachsenen :
1.Andreas Schmidle
2.Mathias Vogel
3.Mathias Böller

Anschliessend gingen wir nach Eiken und assen einen feinen Coupe Glacé essen, den der Tischtennisclub Frick bezahlte.

19. August 2006

Bernd hat geheiratet!

15. Juli 2017

Auch dieses Jahr wurde wieder ein Späckbrättli-Turnier veranstaltet.

m

15. Juli 2006

Heute Samstag fuhren wir nach Schinznach Bad mit dem TTC Frick zum Golfen…
Wir waren 6 Leuten und zwar Andreas Schmidle, Bernd Wenger, Bruno Böller, Chris und Jürgen Zoller und Matthias Vogel…Wir hätten nie gedacht das wir so gut wären…Aber es waren alle glücklich das wir es geschafft haben. Anschliessend genossen wir ein Essen und kalte Getränke und Glace zur Abkühlung.

15. Juli 2006

Schweizerische SchülermeisterschaftenAm 11. Juni fand in Düdingen/FR der Schweizerfinal statt, für den sich die Fricker Nachwuchsspieler Fabian Jordi und Chris Zoller qualifiziert hatten. Nach den Gruppenspielen ging es im Achtelfinale im KO-System weiter. Während Fabian leider ausschied, erreichte Chris das Viertelfinale. Gegen den Vertreter aus Genf, den späteren Schweizermeister, holte er zunächst einen 0:2-Satzrückstand auf, konnte jedoch im Entscheidungssatz beim Stand von 10:7 keinen der drei Matchbälle verwerten und belegte schliesslich den 5.Rang. Wir gratulieren beiden Spielern für die guten Leistungen. (jz)

9. Juli 2006

Heute gings an den Showkampf in Waldshut.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.