Eine Runde weiter im Schweizer Cup

Mit einer starken Aufstellung trat Frick am Montag Abend im Schweizer Cup gegen Zofingen an. Von den Spitzenspielern musste einzig Christoph krankheitshalber forfait erklären. Mit Roli, Domi, Kussi, Carmon, Bernd und Michl stiegen die Fricker bei schwülen Temperaturen in die erste Partien. Auch Zofingen stellte ein starkes Team und zählte man die Klassierungspunkte zusammen, so stand es da ausgeglichen 52:52. Ausgeglichen 3:3 stand es dann auch nach der 1. Einzelrunde. Roli verlor gegen André, ebenso Domi gegen Raffi. Kussi und Carmon siegten im mittleren Paarkreuz. Bernd riss das Spiel gegen Herbert Reissnecker an sich, während Michl gentlemanmässig gegen Julia verlor. Zwei der drei Doppel gingen an Frick, so dass man mit dem wichtigen Minimalvorsprung in die letzte Einzelrunde ging. In Paarkreuz 1 metzten Domi und Roli ihre Startniederlagen wieder aus und Kussi setzte die Zeichen mit seinem zweiten Erfolg bereits auf Sieg! Auch Bernd und Michl siegten, einzig Carmon musste sich beugen. Ein toller 10:5 Erfolg stand nun zu Buche. Mal schauen was das Los in der nächsten Runde bringt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.