Lagerbericht Mürren 2017

Ziemlich genau um 10.20 trudelte am 29. Juli die Aargauer Autokarawane mit den Teilnehmern für das diesjährige Tischtennislager in Mürren auf dem Parkplatz Stechelberg ein. Nach einer kurzen, schwindeleregenden Fahrt mit der Seilbahn wurde der malerische Ort Mürren auf 1650 m.ü.M. erreicht. In den nächsten dreieinhalb Tagen folgte ein spannendes und intensives Programm für die Teilnehmer.

Am Samstag nach der Ankunft stellten einige Teilnehmer (Namen der Redaktion bekannt) schockiert fest, dass sie entweder gar keine Unterhosen eingepackt haben oder ihr Handy im Auto gelassen haben. Glücklicherweise konnten diese Probleme in koopeartiver Zusammenarbeit gelöst werden. Nach einem ausgiebigem Mittagessen wurde direkt mit dem intensivem Training begonnen. Die beiden Trainingsgruppen wurden zum einen durch Andy und Fabian, zum anderen durch Carmon und Christoph betreut, zusätzlich war Ramona für die Fitnessübungen und als “Überraschungsgast” Attila für Massagen zuständig. Neben dem Tischtennistraining wurden auch noch weitere Aktivitäten betrieben, darunter das Planschen im Hallenbad neben der Turnhalle. Nach der ersten Trainingseinheit am Nachmittag und einem leckerem Abendessen liessen sich nur noch die “Hartgesottenen” auf eine Trainingseinheit ein, während die anderen Teilnehmer einen gemütlichen Abend bei Trank und Spiel verbrachten. Man munkelt, dass danach manche Teilnehmer (Gerüchten zufolge) den ersten Abend nutzten, um als DJ in einer nahegelegenen Bar bis in die frühen Morgenstunden aufzulegen und zu tanzen…

Lagerbericht Mürren 2017

Gruppenaufnahme der Teilnehmer des Lagers

Der zweite Lagertag begann mit einem reichlichen Frühstück, während bei der folgenden Trainingseinheit bereits etliche Personen fehlten, da es sie bei sonnigem Wetter auf das Schilthorn mit der grandiosen Aussicht zog. Am Nachmittag waren wieder alle Teilnehmer dabei, wobei bereits erste Klagen zu vernehmen waren “wie anstrengend das doch in dem Alter sei”. Am Abend nach dem Nachtessen führte Walti die Teilnehmer durch Mürren und erzählte Geschichten und Daten über den Ort. Die Führung endete nach kurzem Spaziergang in einer Beiz, wo fleissig Billiard gespielt, gejasst und Fondue um 22 Uhr konsumiert wurde.

Am dritten Tag fand bereits das Lagerturnier statt, da einige bereits am Nachmittag wieder gehen mussten. Beide Niveaugruppen bestritten Gruppenspiele und anschliessend die Halbfinals und Finals. In der ersten Gruppe setzte sich der amtierende Clubmeister Carmon im Finale gegen Dominic durch, während Christoph den dritten Rang erreichte. Ebenfalls eine Ehrung in Form eines Pokals erhielt Leandro als jüngster Teilnehmer in dieser Gruppe.

Lagerbericht Mürren 2017

Die Sieger der ersten Gruppe (v.l.n.r.): Leandro, Dominic, Carmon und Christoph

In der zweiten Gruppe holte überraschend Karina als neues Clubmitglied einen knappen 3:2 Sieg gegen Walti im Finale, in der Gruppenphase unterlag sie noch ihrem Gegner 2:3. Im Spiel um Platz 3 konnte sich Fabian gegen Ramona durchsetzen.

Lagerbericht Mürren 2017

Die Turnierteilnehmer der zweiten Gruppe (v.l.n.r.): Etienne, Ramona, Alice, Walti, Vanessa, Karina, Fabian und Patrick

Nach dem spannenden Turnier und dem Mittagessen wurde allerdings intensiv weitertrainiert, diesmal waren Aufschläge das Thema. Als abendliches Highlight wartete dann ein leckeres Fondue auf die Teilnehmer. Auch am letzten Lagerabend wurde bis spät in die Nacht gejasst.

Am Dienstagmorgen wurde zuerst das Geburtstagskind Patrick überrascht und er durfte mit Andy aufs Schilthorn. Schlussendlich hiess es für die anderen nochmals Alles geben in der letzten Trainingseinheit, wobei viele offenbar froh waren, dass es das letzte Lagertraining war. Nach einem letzten Mittagessen wurden auch wieder die Koffer gepackt und die Heimreise ins Fricktal angetreten. Insgesamt war das Trainingslager ein voller Erfolg und eine hervorragende Vorbereitung für die kommende Saison. In diesem Sinne: Gut Netz- und Kantenball!

2 Kommentare zu “Lagerbericht Mürren 2017

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.