Frick 1: Knapper Sieg gegen Wettstein

Gegen Wettstein wollten wir eigentlich 4 Punkte holen, da der Gegner mit dem altbekannten Ruder Werner und zwei D-Spielern antrat. Wenn alle die D-Spieler schlagen, das Doppel gewonnen wird, dann müsste ein Fricker den Ruder Werner bezwingen. Müsste, hätte, würde….. Das Vorhaben gegen die beiden D-Spieler zu gewinnen, gelang uns zwar. Ruder Daniel machte uns dies allerdings schwer, aber immerhin haben wir es geschafft. Das Doppel ging im 5. Satz 10:12 verloren. Und Ruder Werner erwischte einen guten Abend, alle waren wir irgendwie an ihm dran, aber am Schluss fehlten immer irgendwie die 2 wichtigsten Punkte. Sowohl Domi wie auch Roli verloren im 5. Satz. Somit gewannen wir 6:4, nicht schlecht, aber halt auch nicht richtig gut.

Ach ja fast vergessen…. Christoph hat bereits auf die Winterreifen umgestellt. Er hat sich wieder für einen glatten Anti-Top entschieden….. bin schon auf das nächste Spiel gespannt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.