Nach ungeschlagener Vorrunde verliert der TTC Frick 1 gegen TTC Aesch 2

Nach 6 Siegen und einem Remis in der Vorrunde muss Frick 1 erstmals diese Saison als Verlierer von der Platte. Die Füchse, spielend mit Dominic Suter, Christoph Zehnder und Markus Senn, hatten mit den Gästen aus Aesch, welche mit Thorsten Geisler, Bruno Bittel und Patrick Meier Graf antraten, einen schweren Stand. Bereits in der ersten Einzelrunde konnte Aesch gegen Frick mit 2 : 1 Siegen vorlegen. Senn musste sich Geisler wie auch Suter gegen Bittel 1 : 3 geschlagen geben, während immerhin Zehnder mit 3 : 0 Sätzen für den ersten Spielgewinn der Fricker sorgen konnte. In der 2. Einzelrunde spielte sich Suter in einen Flow gegen Geisler und vermochte gegen diesen einen der ligastärksten Spieler mit 3 : 1 Sätzen zu reüssieren. Zehnder scheint seine Form wieder gefunden zu haben und konnte auch das zweite Spiel gegen Bittel mit 3 : 1 Sätzen für sich entscheiden, während zeitgleich Senn etwas unverständlich seine Zweisatzführung gegen Meier Graf noch hergeben musste. Mit einem Spielstand von 3 : 3 gingen die beiden Teams in die Doppelpartie. Suter und Senn fanden in dieser Begegnung zu wenig Konstanz und vermochten im Verhältnis zu den Eigenfehlern zu wenige Winner zu verbuchen, was für Aesch die Führung zum 3 : 4 brachte. Den Schwung aus dem Doppel konnte Aesch in die letzte Einzelrunde mitnehmen. Senn, neulich an den Verbandsmeisterschaften noch erfolgreichster Fricker, zog an diesem Abend in der dritten Einzelpartie seine dritte Niederlage im Spiel gegen Bittel ein. Zehnder vermochte Geisler immerhin über 5 Sätze zu beschäftigen, musste seinem Gegner dann aber auch gratulieren. So verhalf dann auch der zweite Sieg von Sutter an jenem Abend im Spiel gegen Meier Graf nicht mehr zum Remis, sondern noch lediglich zur 4 : 6 Niederlage.

In einem Nachtragspiel der Vorrunde konnte Frick 1 mit 6 : 4 gegen Augst gewinnen. Für Frick spielten dabei Dominic Suter, Roland Döbeli und Markus Senn. Alle drei Spieler konnten mit einer 2 : 1 Bilanz in den Einzeln zum Sieg beitragen. Für Augst traten Wen Rihui, Krattiger Rolf und Vizeli Andreas an. (MS)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.