Aufstieg vertagt

Das wurde gestern noch nichts mit dem Aufstieg. Im Augster Keller taten wir uns schwer, resp. die beiden Augster Urgesteine Rolf Krattiger und Wen Rihui waren zu stark und zu sicher für uns. Heimvorteil ausgenützt würde ich mal sagen. Gegen die Nr. 3 des Gegnern gewannen Kussi, Domi und ich sicher. Alle anderen Spiele gingen relativ deutlich verloren. Am nächsten einem Sieg kam noch ich gegen Wen Rihui. Aber im 5. Satz lief auch nicht viel zusammen und das Verdikt war klar und für den Gegner vollends verdient. Heute Abend spielen Aesch gegen Wettingen. Sollte es da ein Unentschieden oder einen 3:1 Sieg für Aesch geben, stehen wir als Aufsteiger fest. Und ansonsten holen halt Kussi, Domi und Christoph morgen Freitag gegen Olten die nötigen 1-2 Punkte. Ach ja, fast vergessen: Noch gemütlicher als auf dem Sofa im Keller von Augst war es anschliessend in sympathischer Runde in der Augster Stammbeiz mit feiner Pizza.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.