Zurück in die 1. Liga!

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den bald jährigen Bericht, in welchem der TTC Frick enttäuscht mitteilte, dass er mit dem erreichten 6. Platz und dem damit sicher geglaubten Ligaerhalt – aufgrund der Konstellation von 2 Verbandsabsteigern aus der Nationalliga C – nachträglich als 3. Mannschaft mit in die 2. Liga absteigen musste? In der aktuellen Saison hat das Team (Zehnder, Döbeli, Senn, Suter, Hesse) bereits vor der letzten Spielrunde gegen Olten den Wiederaufstieg klarmachen können und durfte vor dem letzten Saisonanspiel bereits die Glückwünsche der Aare Städter entgegennehmen.
Olten musste dabei wie bereits die Runde zuvor auf die beiden verletzten Spieler Pfüller und Amsler verzichten. Weber und Hermann traten also mit einem Spieler in Unterzahl an. Frick konnte so komfortabel mit einem 3 Punkte Polster in die noch bleibenden 7 Spiele starten. Weber, 3. erfolgreichster Ligaspieler (+19), trat während dem ganzen Abend selbstsicher und mit druckvollem Spiel auf und bereitete allen drei Füchsen Mühe. Suter (+4) seinerseits gelang für die Fricker gegen Weber allerdings ein Riesenspiel. Er vermochte Weber im 5. Satz mit beherzten Rückhandgeschossen zum 11:7 von der Tischplatte zu schiessen. Zehnder (+4) und Senn (+9) konnten gegen Weber lediglich in einem Satz reüssieren. Zu gut war an diesem Abend das Rückspiel von Weber auf die Service der beiden. Suter und Zehnder vermochten sich beide im Einzel gegen Herrmann (-9) durchzusetzen. In der Doppelpartie vermochte dann Hermann an der Seite von Weber immer stärker aufzuspielen. Schliesslich reichte es Suter/Senn für die Fricker nicht, die 2:1 erspielte Satzführung ins Trockene zu bringen, und sie unterlagen im 5. Satz 9:11. Leider hielt die Verletzungshexe bei den Oltener erneut Einzug. Herrmann zog sich im Spiel gegen Senn eine Bänderüberdehnung am Sprunggelenk zu, womit dieses Einzel forfait für Frick zu werten war. Zum Schluss resultierte für die Fricker ein 7:3 Heimsieg.
Als nächster Höhepunkt steht für die Fricker die Durchführung der Aargauer Meisterschaften am 24./25. März bevor. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich vom Tischtennissport in der Fricker Ebnet Sporthalle begeistern und von unserer Turnierbeiz verwöhnen. Der Eintritt für Zuschauer ist an beiden Tagen frei. Am Samstag spielt der nichtlizensierte Nachwuchs die kantonale Qualifikation für das Schweizer Final und am Sonntag die Lizensierten Spieler in sämtlichen Kategorien um die begehrten Trophäen. (MS)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.