Frick 1 verpasst den Punktgewinn auch gegen Schöftland 1

Vergangenen Freitag reichte die Leistung noch nicht zum ersten Punktgewinn für das Fanionteam des TTC Frick. Einen Sieg erwarten durfte man im Vorfeld aufgrund der starken Stammspieler von Schöftland, Niessner Erich (A17) und Reimann Christoph (B15), nicht. Als sich dann aber die ehemalige 2. Bundesliga Spielerin, Kovac Dajana (B13), mit den beiden B12 klassierten Maey Erik und Sheikh Haseeb in der Turnhalle Ebnet einfanden, rückte der erste Punktgewinn etwas näher. Nach den ersten drei Einzeln lag Frick mit dem Sieg von Senn Markus (B11) über Kovac Dajana noch im Fahrplan. Auch in der zweiten Einzelrunde vermochte Frick mit dem Gewinn von Zehnder Christoph (C10) über Sheikh Haseeb die Marschrichtung Punktgewinn halten, für welchen mindestens drei Siege erforderlich sind. Schöftland vermochte dann aber in der Folge den Klassierungsvorsprung im Ranking am Tisch umzusetzen und verbuchte erst das Doppel für sich und danach auch die gesamte letzte Einzelrunde. Mit dem Schlussstand von 2:8 musste sich Frick auch im zweiten Spiel punktlos 0:4 Schöftland beugen. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Maey Erik, welcher nach seiner Knieverletzung bedingten Auszeit mit einer eindrücklichen Leistung zurückkehrte und teilweise auf Topniveau spielte.
Am 14. September geht’s in Aesch BL gegen einen weiteren Gruppenfavoriten. Bleibt für Frick 1 zu hoffen, dass dabei der erste Zähler eingefahren werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.