Frick VI stolpert in die neue Saison

Frick VI startet mit teils neuer Besetzung in die Saison 18/19; und verliert auswärts das Auftaktspiel gegen Breitenbach II. Auch im zweiten Spiel gegen Münchenstein-City V können sie ihr Potential nicht ausschöpfen.

Das Saisoneröffnungsspiel gegen die zweite Mannschaft des TTC Breitenbach aus dem Kanton Solothurn gestaltet sich harzig. Die Fricker haben sichtlich Mühe ins Spiel zu finden – trotz intensivem Training in den Sommerferien. 

Dies lassen sich die Solothurner nicht zweimal sagen und verwerten Ball um Ball. Lediglich Marco kann ein Match für sich entscheiden.

Im Doppel spielen „Meisterschafts-Debutant“ Jean-Marc und Marco. Ihr erster gemeinsamer Auftritt am Tisch gestaltet sich leicht unorganisiert. Mit etwas mehr Geduld und einer klareren Kommunikation im Doppel wäre aus dieser Begegnung mehr als ein 1:9 rauszuholen. 

 

Runde 2: Guten Morgen, Captain Fabian! 

 

Im zweiten Spiel gegen Münchenstein-City V läuft es für die Fricker vergleichsweise besser. Captain Fabian ist endlich aus seinem Sommerschlaf erwacht und bringt Schwung ins Team. Allgemein zeigen Fabian, Luca und Marco mehr Mut im Spiel.

Fabian kämpft sich gleich in zwei Matches bis in den fünften Satz, wo er schliesslich doch noch unterliegt. Immerhin: der Kampfgeist des Captains erweist sich als ansteckend. Marco kann den ersten Match 3:1 für sich entscheiden. Und im dritten Match holt Marco einen 0:2 Rückstand auf; dabei wehrt er insgesamt sechs Matchbälle ab und gewinnt zweimal 12:10. Im fünften Satz übernimmt er gleich die Führung und beschert Frick VI noch einen weiteren Ehrenpunkt. Runde zwei endet mit 2:8. 

 

Kommende Spiele:
  • 21.09.18 in Möhlin gegen Möhlin III
  • 24.09.18 in Frick gegen Victoria Bottmingen II  

Ein Kommentar zu “Frick VI stolpert in die neue Saison

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.