Berg- und Talfahrt in Bremgarten führt zu Niederlage

Tja, in Bremgarten aufzulaufen ist nicht die Spezialität der Fricker. Aber gestern kamen wir irgendwie doch einen Schritt näher. Bremgarten 3 spielte mit Markus Korner, Felix Jäger und Robin Renold. Der Bruno Böller war bei Bremgarten nur der überzählige Fricktaler. Die Fricker legten unglaublich los und gingen gleich mit 3:0 in Führung. Wow, was für ein Gefühl, konnte das wirklich sein? Roli gelang gegen den Youngster Robin eine grosse Überraschung und er konnte ihm die erste Saisonniederlage in der 1. Liga zufügen. Kussi erkämpfte sich im 5. Satz den Sieg gegen Felix und Christoph bodigte Markus ebenfalls im 5. Satz nach 7:9 Rückstand noch 11:9, Chapeau. In der zweiten Runde wurde es schon harziger. Christoph topspinnte sich gegen Felix beinahe den Arm aus der Schulter, aber mit Erfolg. Ich habe unseren Team-Senior nach nur 3 Sätzen selten so fix und foxi auf dem Bänkli sitzen sehen. Aber Hauptsache gewonnen. Kussi verlor gegen Robin 0:3. Auch Roli verlor nach 2:1 Satzführung gegen Markus noch mit 2:3. Es wäre nicht richtig zu sagen, dass ich schlecht gespielt hätte, aber in allen 3 verlorenen Sätzen riss irgendwann der Faden komplett und der erfahrene Fux aus dem Reusstal kam jeweils relativ einfach zu 5-6 Punkten in Folge. Markus spielte aber konsequent sein Spiel von A-Z durch und genau das bringt ihm den Erfolg. Routine halt…. Vor dem Doppel führten wir also immer noch 4:2. Dieses verloren Kussi/Roli aber relativ klar 1:3. Robin war hier klar der dominierende Spieler am Tisch. Nur noch 3:4. Die letzte Einzelrunde ging dann leider komplett an Bremgarten. Roli wurde von Felix regelrecht abgeblockt. Christoph konnte gegen den wiselflinken Robin ebenfalls wenig ausrichten. So ruhte die Hoffnung auf ein Unentschieden auf Kussi. Ein Marathon-Match Markus gegen Markus also. Im 4. Satz fehlten Kussi bei 9:9 noch 2 Punkte. Aber eben, die letzten Punkte im Match sind die schwersten und so ging es in den 5. Satz. Auch hier, top Start von Kussi, 4:1 in Führung. Dann ein fehlerloses Spiel von Korner, welcher sich noch mit 11:5 durchsetzte. Gratulation an Bremgarten und nochmals vielen Dank, dass das Spiel an einem Dienstag Abend und nicht an einem Samstag Nachmittag angesetzt wurde. Der Matchbericht aus Bremgarter Sicht ist auf www.ttcbremgarten.ch nachzulesen. Die Ansichten sind ziemlich identisch. Für Frick geht es in rund 2 Wochen mit dem Heimspiel gegen Basel weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.