Erster Sieg für Frick VI

Am 2. November spielten die letztplatzierten Fricker gegen die drittletzten Waldenburger in der Tabelle der 2. Gruppe in der 6. Liga.

In der ersten Runde kamen die Fricker besser aus den Startlöchern, was in zwei Siegen resultierte, wobei Marco Sartori sich erst im 5. Satz durchsetzte. In der zweiten Einzelnrunde verlor dann Marco Sartori knapp im Entscheidungssatz, während Fabian Gawron in seinem Spiel diesen bei einem 4:8 Rückstand holen konnte. Jean-Marc Gomez blieb leider sieglos, womit es vor dem Doppel 3:3 stand. Im Doppel traten die Fricker mit Fabian Gawron und Marco Sartori an. In einem packenden Kampf, konnte sich das Duo erst im 5. Satz in der Verlängerung durchsetzen, in welcher beide Seiten vielversprechende Matchbälle nicht zu verwandeln vermochten. Am Ende konnte Frick jubeln und mit einem 4:3 Vorsprung in die letzte Einzelrunde antreten. In dieser konnte Jean-Marc Gomez zuerst einen Satz gewinnen, verlor dann aber die Partie. Marco Sartori spielte nochmals über die volle Länge, gewann den 5. Satz aber eindeutig, womit er seine Saisonbilianz auf 8:7 verbesserte. Fabian Gawron setzte sich auch in seiner letzten Partie durch, womit er seit neun Partien ungeschlagen ist und seine Bilianz bereits auf 10:5 steigern konnte.

Damit war der erste Sieg der Fricker amtlich, womit das Punktetotal verdoppelt werden konnte. Die nächste Begegnung, und somit die letzte der Hinrunde, finden zu Hause gegen den (vorläufig) letztplatzierten Club aus Gelterkinden am 23. November statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.