Keine Punkte gegen Basel

Leider reichte es nach der 2:8 Niederlage gegen Basel nicht zu einem Punkt. Die Fricker traten diesmal mit Christoph, Domi und Roli an. In der ersten Einzelrunde verloren alle 3 Fricker im Entscheidungssatz. Ganz nah am Sieg stand Christoph gegen Jonas Müller. Nach vergebenen Matchbällen 12:14 zu verlieren, ist bitter. Aber gerade Christoph war es, der sich nicht entmutigen liess. Im anschliessenden Spiel bezwang er Martin Hafen gleich mit 3:0, und das relativ klar. Auch Domi glänzte gegen René Dahms mit einem 3:0, ganz stark gespielt! Und Roli? Auch bei ihm 3:0, aber für den Gegner. Es passte nicht viel zusammen. Auch das Doppel ging mit 0:3 an den Gegner. Vor allem Roli gelang rein gar nichts,  eines seiner schwächsten Doppel überhaupt. So galt es, in der letzten Runde noch einen Sieg zu ergattern, um doch noch einen Punkt zu gewinnen. Doch es blieb bei der Wunschvorstellung. Christoph gegen Dahms 0:3, Domi gegen Müller 1:3 und Roli ebenfalls 1:3. Im 4. Satz konnte er eine 10:7 Führung nicht nutzen, ein Abbild seines Abends.

Kommenden Freitag geht’s schon wieder weiter in Bremgarten. Doch es plagen uns arge Personalsorgen. Christoph und Domi an den jeweiligen Gemeindeversammlungen engagiert und soeben erreichte uns die Nachricht von Kussi, dass er mit gröberer Grippe im Bett liegt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.