Oh Mimmo mio

10:9 führte Roland im fünften Satz des abschliessenden Einzels, doch dann drehte Mimmo den Match, gewann noch mit 12:10 und verhinderte in extremis die drohende Döttinger Niederlage.
Und wieder hatte Mimmo Tisch 3 gewählt, der zuvor auch Dani und Jürgen kein Glück gebracht hatte, der ebenfalls in 5 Sätzen verlor.
So wurde aus einem durchaus möglichen Fricker 7:3-Erfolg schliesslich nur ein 5:5-Unentschieden, mit dem wir zwar den dritten Platz im O 40 untermauerten, aber den Sprung auf Rang zwei zumindest vorläufig verpassten.
Nicht einmal der neu verlegte rote Boden verlieh den müden Fricker Beinen vom Cupfight am Vortag die nötige Aggressivität.
Roland und Jürgen gewannen beide gegen Dani und Maurizio und liessen auch im Nostalgiedoppel in vier Sätzen nichts anbrennen, während unser Dani gegen die höher klassierten Gegner wertvolle Erfahrungen sammeln konnte.
Auch die köstlichen Pizzas a la Sardegna teilten wir uns im Anschluss brüderlich. Che buona!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.