Erneut unglücklicher Abstieg in die 2. Liga

(MS) Nach dem geglückten Wiederaufstieg vor einem Jahr waren sich die Spieler des TTC Frick 1 im Klaren, dass jeder Einzelne an seine Leistungsgrenze gehen muss, damit der angestrebte Ligaerhalt erreicht werden kann. Bekanntlich lagen die Füchse mit 9 Punkten Ende Vorrunde noch vor Wettingen, aber eben auch mit 2 Punkten Rückstand auf Pratteln, somit unter dem berüchtigten Strich bzw. auf einem Abstiegsplatz. Die Fricker zeigten eine beherzte Rückrunde, siegten gegen Schöftland, Bremgarten 2 und Wettingen. Hinzu kamen wichtige Punkte aus den Remis gegen Aesch und Basel. Trotz dieser Steigerung in der zweiten Saisonhälfte auf 25 Zähler reichte dies unglücklicherweise nicht zum Ligaerhalt. Pratteln verweigerte nicht nur gegen Frick die Spielverschiebung zur Sportferienzeit, nein sie taten dies auch gegenüber den Wettingern in der letzten Runde gleich, was ihnen schlussendlich mittels Forfait Sieg über Wettingen die noch fehlenden 4 Punkte einbrachte, um Frick auf dem letzten Drücker noch abfangen zu können.
Tabelle: 1. Lenzburg (55), 2. Döttingen (53), 3. Aesch (45), 4. Bremgarten 2 (42), 5. Bremgarten 3 (38), 6. Schöftland (35), 7. Basel (32), 8. Pratteln (26), 9. Frick (25), 10. Wettingen (9).
Einzelrangliste Frick 1: Lilly Jack 5:4, Senn Markus 18:20, Hesse Carmon 2:4, Döbeli Roland 14:24, Zehnder Christoph 10:26, Suter Dominic 9:23.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.