CH-Cup: knappe Niederlage in Waldenburg trotz starkem Leandro und Fabian

Waldenburg gab uns leider nur zwei Termine an, wo jeweils zwei Mannschaften von uns (Frick 1 und Frick 4 bzw. Frick 2 und O40) schon Spiele hatten. Auch eine Nachfrage von Bernd brachte keine weiteren Termine. Nicht gerade super sportlich, aber dafür waren die anwesenden Waldenburger Spieler die gewohnt flotten und fairen Typen. Nicht genug des Unbills, auch musste der grippige Jürgen kurzfristig absagen. Zum Glück konnte Hasso einspringen, danke!

Aber zum Spiel: Auf drei Positionen waren wir nominell stärker besetzt, auf drei schlechter, die ideale Ausgangslage für ein enges Spiel. Die erste Einzelrunde ging mit 4:2 ans uns, den Sieg gegen den höher klassierten Gegner schaffte Fabian! Um ein Haar wäre zudem Leandro eine kleine Sensation gelungen. Er hatte Matchball gegen Manfred, ehe er mit einigem Pech in der Verlängerung des 5. Satzes doch noch verlor.

Frick 2 hat letzte Woche das Doppel verloren, Frick 1 hat am gleichen Abend das Doppel verloren und im CH Cup konnten wir im 5. Satz wenigstens ein Doppel gewinnen, die anderen zwei gingen ebenfalls verloren. Nach den Doppeln stand es somit 5:4 für uns. Das Doppel scheint derzeit nicht unbedingt eine Fricker Stärke zu sein, das war auch schon anders.

Die letzte Einzelrunde hatte es dann in sich: Spiele mit Ausgang nach Papierform gab es nur deren drei: Sieg von Christoph und Niederlagen von Hasso und Fabian. Bernd und Domi konnten ihre letzten Einzel leider nicht gewinnen. Dafür liess sich Leandro von seiner unglücklichen Niederlage im ersten Einzel nicht aus dem Konzept bringen und spielte gegen Andeas konzentriert und sicher und gewann überraschend. Ein hochverdienter Erfolg, Gratulation Leandro!

Matchblatt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.