Die Letzten werden die Ersten sein – Frick IV ganz vorne!

Montagmorgen, 2. September 2019. Ein Blick auf die Tabelle. Eiseskälte am ganzen Körper – letzter Platz! Immerhin, Frick 4 war die einzige Mannschaft die zu diesem Zeitpunkt noch kein Spiel absolvierte. Heute, Donnerstag 12. September 2019, strahlend blauer Himmel. Die Sonne ist zurück. Frick 4 steht nach 3 Spielen mit 28:2 gewonnenen Spielen und 12:0 Punkten auf Platz 1.

Am 6. September 2019 war es auch für mich wieder soweit. Nachdem ich das erste Spiel krankheitshalber verpasst habe, musste ich mit meinen Kollegen beim ersten Auswärtsspiel gegen Rio Star Muttenz V ran. Auf der Hinfahrt hielten wir an diversen roten Ampeln und ich fragte mich selbst ob ich heute gegen die Jugendmannschaft aus Muttenz auch rot sehen werde. Jeffrey Omlin (D3/U13), Tony Omlin (D2/U15) und Nicolas Gianetto (D1/U18) liessen einen solchen Schluss durchaus zu.

Nun denn, die Spiele selbst gingen praktisch alle relativ klar zu Gunsten der Fricker aus, wobei die Sätze hingegen allesamt knapp endeten. Marco Brand drehte gegen Tony Omlin einen 0:2 Satzrückstand noch zu seinen Gunsten! Dieses Kunststück wäre mir selbst ebenfalls fast geglückt. Gegen Jeffrey Omlin drehte ich einen 0:2 Satzrückstand zum 2:2 und hatte bei 9:7 Führung im fünften Satz bei eigenem Anspiel den Sieg zum Greifen nahe, als mir die Ideen ausgingen und Jeffrey Omlin das Spiel doch noch verdientermassen gewann. Tony Ly gewann seine Spiele ohne dabei zu überzeugen. Am Ende resultierte ein 9:1 Auswärtssieg.

Bei der Heimfahrt waren die Ampeln sowie meine Gefühlslage – zum Glück – doch eher im grünen Bereich.

Spielbericht:

Matchblatt Rio Star Muttenz V vs. Frick IV

 

Das nächste Spiel fand aufgrund verschiedener Terminkollisionen nach kurzfristiger Umdisponierung bereits am Montag, 9. September 2019 zu Hause gegen Frenkendorf/Füllinsdorf statt. Besten Dank an dieser Stelle an die Gästemannschaft für die unkomplizierte Handhabung und an unseren Captain Tony Ly der von der Spielverschiebung am 3. Juli 2019 erfuhr und bereits nach der sechsten Erinnerung von Marco Brand am Abend des 6. Septembers 2019 die Spielverschiebung fixieren konnte!

Die Erwartungshaltung war aufgrund der beiden bisherigen 9:1 Siegen hoch. Frick wollte unbedingt den “Zehner” einfahren! Die Gäste mit Philippe Grieder (D3), Jaroslav Hep (D2) und Werner Vögtlin (D2) traten mit breiter Brust an und waren den Frickern keinesfalls unterlegen. Lediglich zwei der neun Einzel waren bereits nach 3 Sätzen entschieden. Dreimal mussten sie sich sogar erst im fünften Satz geschlagen geben. Das Schlussresultat von 10:0 für Frick 4 sieht sehr eindeutig aus, was es aber in den einzelnen Spielen selbst nie war. Marco Brand drehte gegen Philippe Grieder ein 1:2 und liess sich zitieren:

Ohne die ganzen Netzbälle hätte ich wohl nicht gewonnen!

Das Glück war uns hold und wir stehen somit nach drei absolvierten Runden verlustpunktlos auf Platz 1. Die Erkenntnis aus den bisherigen Spielen war, dass wir in dieser Saison auch enge Spiele gewinnen können und das immerhin eine Fricker Mannschaft die Doppelspiele in dieser Saison regelmässig gewinnt! Das nächste Spiel findet am 23. September 2019 auswärts in Oberwil statt.

Spielbericht:

Matchblatt Frick IV vs. FrenkendorfFüllinsdorf

Aktuelle Tabelle:

Tabelle Liga 5 Gruppe 1 (Frick 4)

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.