Frick 3: Tobias in Topform

Zum Abschluss der Vorrunde empfingen wir den Leader aus Lenzburg zum Spitzenspiel.
Und dieser Match hatte es wahrlich in sich.
Gegen die stark spielenden Vontobel und Brigger verzeichneten sowohl Bernd als auch Jürgen einen harzigen Start und verlorenen prompt ihr erstes Einzel.
Doch dann drehte Frick auf imposante Weise die Partie. Vor allem Tobias spielte gross auf und wurde von Spiel zu Spiel stärker. Auch in engen Spielsituationen behielt er die Nerven und setzte alle seine Gegner mit unbändigem Siegeswillen und aggressivem Angriffswirbel Schach matt. Vor allem sein Erfolg gegen den bis dato noch ungeschlagenen Brigger kam einer kleinen Sensation gleich.
Wachgerüttelt vom entfesselt spielenden Tobias fanden auch Bernd und Jürgen zu ihrem Spiel und nach zwei Einzelserien stand es bereits 4:2 für uns. Allerdings benötigten sowohl Bernd gegen Banditelli als auch Jürgen gegen Vontobel fünf Sätze zum Sieg, Bernd gewann den Entscheidungssatz mit 11:9, Jürgen mit 11:8. Als Bernd und Jürgen auch das Doppel gegen Brigger/Vontobel relativ sicher in vier Sätzen für sich entschieden und das Score auf 5:2 erhöhten, konnte man die vier Punkte regelrecht riechen.
Und tatsächlich, nun gab es für die drei Fricker Musketiere kein Halten mehr.
Bernd und Jürgen erledigten ihre Schlusseinzel im Eilzugstempo mit je 3:0 Sätzen, wobei Bernd dem Lenzburger Brigger gleich noch die zweite Saisonniederlage beibrachte.
Und dann kam ja noch Tobias gegen den C6er Vontobel. Wie schon gesagt, Tobias spielte wie von einem anderen Stern und auch bei den allerknappsten Spielständen – den ersten Satz gewann er 11:9, den dritten 18:16 und den vierten wieder 11:9 – hatten wir nie wirklich Angst, dass er verlieren könnte. Zu sehr war er im Flow, setzte seinen Kontrahenten ständig unter Druck und jeder Schuss war ein Treffer.
Mit den gewonnenen vier Punkten gelang Frick 3 schneller als erwartet der Sprung zurück an die Tabellenspitze. Waren es vor dem Match noch drei Punkte Rückstand auf Lenzburg, so grüssen wir nun mit einem Punkt Vorsprung vom Leaderthron.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.