O 40: Frick fehlt ein Punkt zur Vizemeisterschaft

Wie bereits im Vorjahr muss sich das Fricker O 40-Team auch in dieser Saison mit dem dritten Platz begnügen. Waren es im letzten Jahr noch 8 Punkte Rückstand auf den Zweiten, so fehlte dieses Jahr am Ende nur ein winziges Pünktchen. Sowohl gegen den Ersten aus Bremgarten (2:8) als auch gegen den Zweiten aus Döttingen (3:7) lag ein Punkt mehr im Bereich des Möglichen. In beiden Begegnungen vermochten aber leider nur die beiden Spieler von Frick 1, Markus Senn gegen Bremgarten und Kemal Terzi gegen Döttingen je zwei Matches zu gewinnen. Markus schlug Franco und revanchierte sich mit einem Sieg gegen Bruno für die Vorrundenniederlage. Gegen Bremgarten gingen Michl und Jürgen in ihren drei Einzeln leider leer aus. Dasselbe Malheur widerfuhr Bernd und Jürgen in Döttingen. Vor allem gegen Dani Häfeli hätten beide in Normalform reüssieren können, was zum Unentschieden gereicht hätte. Aber es blieb bei den zwei Einzelsiegen von Kemal gegen Dani (3:0) und gegen Patrick, den er in der Verlängerung des fünften Satzes bezwingen konnte. Zusammen mit Bernd gewann er auch das Doppel ebenso knapp im Entscheidungssatz, so dass er einen gelungenen Einstand bei den Fricker Senioren feiern konnte.
Bester Döttinger war einmal mehr Mimmo, der auf seinem Lieblingstisch alle Einzel für sich entscheiden konnte.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.