Aufsteiger in der 4. Liga überzeugt!

Bremgarten VII – Frick IV (4.9.2020)

Im ersten Spiel in der neuen Saison mussten wir auswärts gegen Bremgarten 7 antreten. Gegen Wiwa D5, Daniel D5 und Yuma D3, drei sehr talentierte Jugendliche, versuchten wir unser Glück und Können. Nach den ersten beiden Einzelrunden stand es 1:5 zu Gunsten unserer Gegner. Zwei Siege fehlten uns, um einen Punkt zu holen. Nach einer kurzen Motivation und Besprechungsritual, kämpften wir in der letzten Runde um jeden Ball. Roger liess seinem Gegner Wiwa die Zähne ausbeissen. Mit seinem Spiel verliess er als Sieger den Tisch gegen dem besser Klassiertem. Marco liess nichts anbrennen und siegte souverän gegen Yuma. Der erste Punkt war somit gesichert. Die Frage war:

“Können wir Bremgarten noch einen Punkt stehlen?”

Ein weiterer Sieg würde uns keinen Punkt geben. Sollte jedoch Bremgarten das letzte Spiel für sich entscheiden, hätten sie 3 Punkte an diesem Abend geholt. Tony, dem das eigentlich gar nicht interessierte, führte 2:1 in den Sätzen gegen den bisher ungeschlagenen Daniel und war sich sicher die Elo-Punkte einzuheimsen. Jedoch spielte der eher offensive Bremgartener in den letzten zwei Sätzen intelligent und blockte den Vorhandmeister gekonnt aus. Schlussendlich verlor Tony 2:3 und musste dem Gegner gratulierend die Faust geben.

Im grossen und ganzem waren wir zufrieden. Jeder in unserer Mannschaft konnte einen Sieg gegen talentierte Spieler gewinnen und zeigt, dass wir in dieser Liga mithalten können.

Hier gehts zum Spielbericht.

 

Frick IV – Döttingen IV

Drei Tage später fand das nächste Spiel mit Heimvorteil gegen Döttingen 4 statt. Mit dem Wissen, dass Döttingen in der ersten Runde Aarau  8:1 geschlagen hat, haben wir uns auf ein spannendes Spiel vorbereitet. Tony, der schon um 19:30 in der Halle aufwärmen und einspielen wollte, musste einen verschlafenen Mitspieler mitnehmen und kam erst 15 Minuten vor Spielbeginn an. Marco fragte uns:

“Sind ihr no en Döner go hole?”

Verneinend starteten wir unser Aufwärmprogramm mit dem Gedanken:

“En Döner wär scho recht nice”

Unsere Gegner Patrick D5, Sabrina D4 und Nicky D4 waren dabei schon ein Weile beim Einspielen.

Pünktlich um 20:15 leitete unser neuer Captain Marco das Spiel ein. In der ersten Einzelrunde gewannen die Fricker mit nur einem Satzverlust. Hätte auch anders sein können, da ein paar Sätze ziemlich knapp waren – Danke Heimvorteil!. Aufgrund das wir auf zwei Tischen spielten, gab es ein durcheinander und wir fingen mit der dritten Einzelrunde an. Auch da gewannen die Fricker alle Spiele. Roger musste gegen Patrick bis in den fünften Satz spielen, gewann aber den letzten souverän. In der letzten Einzelrunde musste Tony gegen Nicky den kürzeren ziehen. Mit seinem schnittigem und offensivem Spiel hatte Tony keine Antwort. Jedoch hatten Marco und Roger Tony ganz schön im Rucksack* und gewannen ihre letzten Spiele. 4 Punkte für Frick 4!

Hier gehts zum Spielbericht.

Das nächste Spiel findet auswärts am 22.9.2020 gegen Zofingen II statt.

* “im Rucksack zu sein” ist eine Anspielung auf das englische Wort “carry”, was auf Deutsch “tragen” bedeutet und wird häufig in der E-Sports Szene benutzt.

Ein Kommentar zu “Aufsteiger in der 4. Liga überzeugt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.