, Jürgen Zoller

Frick hauchdünn vor Aarau 2

 

Wir verloren zwar unser letztes Saisonspiel gegen Leader Lenzburg wie in der Vorrunde mit 3:7, doch der eine gewonnene Punkt sollte schliesslich entscheidend sein im Kampf um den zweiten Platz. Unser schärfster Rivale aus Aarau holte in Bremgarten zu unserem Glück nur drei Punkte und blieb bei gleicher Punktzahl ganze 6 Spiele hinter uns. Schon sehr bitter für Aarau, hatten sie doch beide Direktbegegnungen gewonnen!
Der Held des Abends gegen Lenzburg war Bernd. Er verlor zwar gegen Till Klein, der ohne Niederlage blieb, setzte sich jedoch nicht nur gegen Bernhard Brigger durch, sondern auch gegen den bis dahin ungeschlagenen Martin Wüthrich. Chapeau! Marco und ich holten leider keinen Einzelsieg, dafür war ich im Doppel zusammen mit Bernd zumindest zur Hälfte am dritten Fricker Punkt beteiligt.
Wir gratulieren Lenzburg zum Titel. Was unser zweiter Platz wert ist, wird sich zeigen. Ob es sogar noch zum Aufstieg in die 2. Liga reicht? Jedenfalls ist der Durchmarsch von der 5. Liga innert 3 Jahren, die abgebrochene Coronasaison ausgenommen, ganz gut geglückt.
Beim abschliessenden Teamessen werden wir dies gebührend feiern.